“Reichsbürger” nach Polizistenmord zu lebenslanger Haft verurteilt

Dabei wurden drei Polizisten verletzt

Justiz

Nürnberg. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat am Montag einen Anhänger der sogenannten “Reichsbürger”-Bewegung nach tödlichen Schüssen auf einen Polizisten im mittelfränkischen Georgensgmünd zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht wertete die Tat von Wolfgang P. als Mord und zweifachen versuchten Mord. P. hatte im Oktober 2016 das Feuer auf SEK-Beamte der Bayerischen Polizei eröffnet, als diese die Waffen des “Reichsbürgers” sicherstellen wollten. Dabei wurden drei Polizisten verletzt, einer der Beamten starb später im Krankenhaus infolge seiner schweren Schussverletzungen. Der Täter selbst konnte leicht verletzt festgenommen werden. +++

Print Friendly, PDF & Email
BU-FD

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.