Ranghohe türkische Polizisten beantragen Asyl in Deutschland

Das Bundesinnenministerium wollte sich auf Nachfrage nicht äußern

Türkei

Berlin. Ein Jahr nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei haben mehrere ranghohe türkische Polizeibeamte in Deutschland Asyl beantragt. Das berichtet die “Welt” unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach sollen zu den Asylbewerbern auch Ermittler der türkischen Nationalpolizei gehören. Laut “Welt” soll ein leitender Beamter der Behörde in diesem Jahr einen Asylantrag in der Bundesrepublik gestellt haben. Ebenso ein türkischer Verbindungsbeamter, der im Bundeskriminalamt (BKA) in Hessen tätig war.

Das Bundesinnenministerium wollte sich auf Nachfrage nicht äußern. “Aus Gründen des Persönlichkeits- und Datenschutzes äußern wir uns nicht zu Einzelpersonen”, teilte eine Sprecherin auf Nachfrage der Zeitung mit. Rund 150.000 Staatsbedienstete, darunter Polizisten, Justizbeamte und Lehrer, wurden seit dem gescheiterten Staatsstreich im Juli 2016 in der Türkei entlassen. Sie werden verdächtigt, Anhänger der Gülen-Bewegung zu sein, die von der türkischen Regierung für den Putschversuch verantwortlich gemacht wird. In Deutschland haben seit August 2016 rund 6.700 türkische Staatsbürger Asyl beantragt. Darunter befinden sich auch mehrere hundert Militärangehörige und Personen mit Diplomatenstatus sowie deren Familien. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!