Niedersachsen: Lkw-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall an Raststätte

Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 70.000 Euro

Polizei

Bad Fallingbostel. Auf der Raststätte Allertal an der A7 bei Hannover ist am Montag ein 66-jähriger Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Der Fahrer des Lastfahrzeugs war beim Befahren der Rastanlage gegen das Heck eines geparkten Sattelaufliegers geprallt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann wurde dabei im Führerhaus eingeklemmt und konnte zunächst durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlag jedoch seinen Verletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus. Der im geparkten Sattelzug sitzende Fahrer erlitt einen Schock. Die Feuerwehr war mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen am Unfallort. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 70.000 Euro. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!