Neue Proteste in Hongkong – Polizei setzt Wasserwerfe

Bei den Protesten in Hongkong ist es am Sonntag erneut zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizei habe dabei auch Tränengas sowie Wasserwerfer gegen die Protestler eingesetzt, berichtet die Hongkonger Tageszeitung “South China Morning Post”. Die Demonstranten sollen unterdessen Polizisten mit Steinen und Brandsätzen beworfen haben. Bereits am Samstag war es zu Zusammenstößen gekommen, wobei zahlreiche Personen festgenommen worden. Die Proteste in Hongkong hatten Anfang Juni begonnen. Ursprünglich hatten sie sich gegen ein Gesetz gerichtet, welches Auslieferungen nach China erlaubt hätte. Dieses wurde allerdings mittlerweile auf Eis gelegt. In den vergangenen Wochen gingen die Menschen dem Vernehmen nach vor allem auf die Straße, um gegen den wachsenden Einfluss Chinas auf Hongkong sowie Gewalt bei Polizeieinsätzen zu protestieren. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!