Neue Hausärztin für die Region Fulda 

Dr. Rexhepi-Alijaj startet im Meliva MVZ Fulda / Zweigstelle in Dipperz

Dr. Rexhepi-Alijaj (rechts) freut sich, Teil des Meliva MVZs Fulda zu sein. Sie wird sich gemeinsam mit dem Dipperzer Praxisteam bestehend aus (von links) Christin Kremer, Tanja Fäller und Vanessa Pfeffer um die Patienten kümmern. Foto: B&R

Beim Gesundheitsdienstleister Meliva geht es weiter in Windeseile vorwärts. Das Ärzteteam des Meliva MVZs Fulda vergrößert sich in kurzen Zeitabständen. Neu im Bunde ist Dr. Fitore Rexhepi-Alijaj. Die 39-jährige Fachärztin für Innere Medizin ist hausärztlich tätig und behandelt Patientinnen und Patienten an zwei Standorten: einerseits im Meliva MVZ Fulda, welches sich in der Meliva Dalberg Klinik befindet, und andererseits in der Praxis in Dipperz (In der Holzbach 1c), die eine Praxisgemeinschaft mit dem MVZ Freudenberg ist.

„Ich freue mich unfassbar darauf, richtig loslegen zu können“, sagt Fitore Rexhepi-Alijaj. Sie wurde im Kosovo geboren, studierte in Pristina Medizin und kam 2011 nach Deutschland. Zunächst arbeitete sie als Assistenzärztin für Innere Medizin in der Geriatrischen Fachklinik „Georgenhaus“ in Meiningen, anschließend zog es sie nach Fulda. Hier wirkte sie unter anderem im Klinikum Fulda und im Herz-Jesu-Krankenhaus, bis sie in diesem Jahr in den Main-Kinzig-Kliniken in Schlüchtern ihre Prüfung zur Fachärztin für Innere Medizin absolvierte.

Dass sie ein Teil des Meliva MVZs Fulda sein möchte, stand für sie schnell fest: „Als jemand, der frisch als Hausärztin beginnt, freue ich mich über jegliche Unterstützung. Und die bekomme ich hier von allen Seiten.“ In einem medizinischen Versorgungszentrum werden Patienten ambulant behandelt. Für Ärzte hat das MVZ-Modell viele Vorteile. Dr. Gerald Loos, Geschäftsführer von Meliva Deutschland, erklärt: „Wir übernehmen als Träger der MVZs jegliche administrative Aufgaben. So können sich unsere Ärzte auf die Patienten konzentrieren.“ Und Georg Kohl, der die Meliva Dalberg Klinik und das Meliva MVZ Fulda als Geschäftsführer leitet, ergänzt: „Unser großes Ziel ist es, ein umfassendes Versorgungsnetzwerk in der Region aufzubauen. Deshalb sind wir stets auf der Suche nach neuen Ärzten und Praxen. Mit der Eröffnung unserer Zweigstelle in Dipperz stellen wir uns in Osthessen breiter auf. Das macht uns stolz.“

Er freut sich, mit Fitore Rexhepi-Alijaj eine weitere kompetente Ärztin gewonnen zu haben, die auch offen für den hybriden Versorgungsansatz bei Meliva ist. Dr. Rexhepi-Alijaj sagt: „Digitale Sprechstunden schenken den Patienten künftig noch mehr Flexibilität. Klasse, wie fortschrittlich Meliva hier denkt.“ Sie schätze außerdem am Meliva MVZ Fulda, dass sie in den Austausch mit Ärzten aus anderen Fachrichtungen kommt: „Ich bin sehr motiviert und freue mich über mein fachkundiges Kollegium.“

Montag, Dienstag und Mittwochnachmittag praktiziert Fitore Rexhepi-Alijaj im Meliva MVZ Fulda, Mittwochvormittag, Donnerstag und Freitag treffen Patienten sie in Dipperz an. Die genauen Sprechstundenzeiten sind auf der Homepage des Meliva MVZs Fulda zu finden: www.meliva.de/mvz-fulda. Abschließend sagt die Fachärztin für Innere Medizin, die bei Meliva hausärztlich tätig ist: „Ich mag meinen Beruf und werde alles dafür tun, um Menschen zu helfen. Und ich bin glücklich darüber, mit dem Gesundheitsdienstleister Meliva einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der meine Leidenschaft unterstützt.“ +++ pm

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.