Mit E-Autos beladener Autotransporter gerät auf A7 in Brand

Über 500.000 Euro Schaden

Auf der A7 bei Speicherz, nahe der Landesgrenze zwischen Bayern und Hessen, ist am Donnerstagnachmittag ein mit E-Autos beladener Autotransporter bei einem Brand weitgehend zerstört worden. Ersten Angaben zufolge brach das Feuer im vorderen Bereich des Fahrzeugs aus, woraufhin der Fahrer den Lkw auf einem Autobahnparkplatz zum Stehen brachte und ausstieg. Mehre Tanklöschfahrzeuge aus Hessen mussten in Bayern unterstützen. Autobahn zeitweise voll gesperrt. Belastender Einsatz für die Feuerwehr bei über 25 Grad Bäume und Wiesen fangen an zu brennen wie Michael Krug berichtet. Der 41 Jähriger Fahrer erlitt eine Rauchgasvergiftung und leichte Brandverletzungen. Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich unter Kontrolle bringen; der Lkw und die geladenen Fahrzeuge wurden jedoch weitgehend zerstört. Es entstand ein Sachschaden von über 500.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Mehr Blaulichtmeldungen auf unserer Blaulichtseite - osthessen112

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,32 pro 100.000 Einwohner (24.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,72 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
813,8 ↑1815
Vogelsberg994,3→1049
Hersfeld
621,8 →748
Main-Kinzig662,8 ↑2795

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.