Mindestens neun Tote bei Anschlag in Kabul

Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte den Anschlag für sich

Terror

Kabul. Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomaten- und Regierungsviertel in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. 21 weitere seien verletzt worden, berichtet der afghanische Nachrichtensender “ToloNews”. Demnach ereignete sich der Anschlag in der Nähe des Verteidigungsministeriums. Ausländer seien nicht unter den Opfern. Laut Polizei soll es sich bei dem Attentäter um ein Kind handeln. Die Terrormiliz “Islamischer Staat” reklamierte den Anschlag für sich. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!