Laden, Wallbox und Ladekarte von den Stadtwerken Hünfeld

Neue öffentliche Stromladestation am Parkplatz vor dem Hallenbad

Die Stadtwerke Hünfeld bieten ab sofort Komplettlösungen für den Umstieg auf ein Elektroauto an: von einer Wallbox als Ladelösung für Zuhause, kompatibel mit jedem Elektroauto, über die Stromtankstelle am Hallenbad bis zur Ladekarte, die europaweit eingesetzt werden kann. Kunden können ihre Wallbox direkt bei den Stadtwerken Hünfeld bestellen. Auf Wunsch werden auch die Installationsarbeiten angeboten, die für den Anschluss der Ladestation erforderlich sind. Dabei können Kunden einen Ökostromtarif hinzubuchen.

Am Parkplatz vor dem Hallenbad in Hünfeld steht zudem eine neue öffentliche Stromladestation mit zwei Ladepunkten für E-Fahrzeuge bereit. Diese Stromtankstelle ermöglicht allen Besitzern von Elektrofahrzeugen mit gängigen Ladekarten einen Zugang zum Laden ihres Fahrzeugs. Die Stadtwerke Hünfeld geben für die Nutzung der E-Ladesäule auch eine eigene Ladekarte heraus. Durch die Ladekarte und die Zusammenarbeit mit der RhönEnergie Fulda GmbH haben Inhaber der Stadtwerke-Ladekarte die Möglichkeit, zu günstigen Tarifen Strom vor Ort zu beziehen und vergünstigt an Ladestationen der RhönEnergie zu tanken. Sie können diese Ladekarte aber auch deutschland- und europaweit einsetzen, denn sie ermöglicht den Zugriff auf mehr als 200.000 Ladepunkte. Hier allerdings erfolgt die Abrechnung zu den Tarifen des jeweiligen Anbieters.

Für weitere Informationen und Beratung über die Beantragung und Nutzung der Ladekarte sowie das Thema Wallbox und deren Installation können sich Kunden unter www.stadtwerke-huenfeld.de informieren, das persönliche Gespräch im Kundenzentrum der Stadtwerke Hünfeld in der Lindenstraße 8 suchen oder die kostenfreie Rufnummer (0800) 4836 200 nutzen. +++ pm

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!