Johannes Bug aus Hattenhof ist Landessieger im Parkettlegerhandwerk

Titel nach Kalbach geholt

Johannes Bug aus Hattenhof. Foto: privat

Nach Tim Simon (Landessieger im Jahr 2017) ist Johannes Bug nun die nächste Nachwuchskraft von DAMIAN WERNER, die sich mit dem Titel: „Landessieger im Parkettlegerhandwerk“ schmücken darf. Nach dem Motto „Ehre wem Ehre gebührt“ erfolgte nach der hervorragenden Gesellenprüfung zunächst eine Einladung ins Kurhaus Wiesbaden. Hier wurde Johannes als einer von 62 Landessiegern von insgesamt 6.600 Auszubildenden der unterschiedlichen Handwerksberufe geehrt. Dem folgte das große Highlight, nämlich der Bundesentscheid, sprich die „Deutschen Meisterschaften“ die am 7. und 8. November 2019 in der Landeshauptstadt Berlin stattfanden. Insgesamt kämpften 9 Landessieger im Parkettlergerhandwerk und 5 Landessieger im Bodenlegehandwerk um den deutschen Meistertitel. Damit wurden die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre übertroffen.

Der beste Nachwuchs im deutschen Parkett-/Bodenlegehandwerk erhielt sehr anspruchsvolle Aufgaben, welche in einer vorgegebenen Zeit nur knapp zu meistern waren. Dabei kämpften die jungen Handwerker und Handwerkerinnen nicht nur gegen die Zeit und ihre Nervosität. Erschwerend kam hinzu, dass den Wettbewerb über 400 Besucher und die Presse verfolgten. Nach diesem anstrengenden und anspruchsvollen Wettbewerbstag wurden die erstellten Werkstücke durch eine fachkompetente Jury bewertet und die Sieger bei einer Schifffahrt auf der Spree gekürt. Die Arbeitsergebnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sehr beeindruckend, so dass es zum Teil ein Kopf-an-Kopf Rennen bei den Platzierungen gab. Johannes Bug belegte einen sehr guten 4. Platz. Ein wenig war Johannes betrübt, da er mit nur einem Punkt einen Podestplatz knapp verfehlt hat. Aber letztendlich überwog die Freude als Landessieger an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen und dies alles erlebt zu haben.

„Wir sind sehr stolz auf die Leistungen von Johannes Bug und freuen uns, einen der besten Nachwuchskräfte auf Bundesebene im Parkettlegerhandwerk im Unternehmen zu haben.“, so Lucas Müller, Personalleiter der WERNER-Gruppe. Auch der Geschäftsführer Christoph Werner zeigte sich sichtlich stolz auf den Nachwuchs im Hause DAMIAN WERNER und nahm den Landessieger bei seiner Rückkehr aus Berlin gleich persönlich in Empfang. In Zukunft wird Johannes Bug zunächst weitere berufliche Erfahrung als Geselle im Unternehmen sammeln. Anschließend strebt er eine Qualifikation zum Meister oder Techniker an, wofür er bereits ein Stipendium von der Handwerkskammer Kassel erhalten hat. Und auch von seinem Ausbildungsbetrieb wird er weiterhin auf seinem Weg unterstützt werden. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!