Hessischer Präventionspreis für „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V.

Wir freuen uns und sind stolz auf diese weitere Auszeichnung

Michael Weidmann, Stellvertr. Vorstandsvorsitzender Sparda-Bank Hessen eG, Prof. Dr. Helmut Fünfsinn, Vors. Landespräventionsrat, Erwin Maisch, SMOG e.V., Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Sebastian Rode, Botschafter Landespräventionsrat, Max Ostrowski, SMOG e.V. Foto: privat

In einer Feierstunde im Historischen Saal des Hessischen Justizministeriums in Wiesbaden gratulierte die Staatsministerin der Justiz, Frau Eva Kühne-Hörmann, SMOG e.V. zur Verleihung des Hessischen Präventionspreises am 30. Juni 2021. Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt, der als Botschafter des Landespräventionsrats Hessen arbeitet, überreichte die Urkunde an den Ersten Vorsitzenden Erwin Maisch, der mit seinem Vorstandskollegen Max Ostrowski an der Feierstunde teilnahm. Von der Sparda-Bank Hessen eG wurden für die Preisträger Geldpreise gestiftet.

SMOG e.V. wurde als 3. Preisträger für sein interaktives Lernprojekt „Cool and Safe“ ausgezeichnet. Unter coolandsafe.eu können Kinder lernen, die verschiedensten Gefahrensituationen ihres Alltags besser zu meistern. Das Projekt will Kinder vor Gewalt und sexuellem Missbrauch schützen. Es wurde in der Vergangenheit bereits als eines der weltweit besten Elearning-Projekte mit dem Comenius Siegel, der Comenius Medaille und dem Erasmus Siegel ausgezeichnet. „Cool and Safe“ ist seit dem Jahr 2013 auch Bestandteil des Grundschulangebots an hessischen Grundschulen. Das Programm ist in Zusammenarbeit mit der Goethe Universität in Frankfurt entwickelt und zwei Mal wissenschaftlich mit sehr guten Bewertungen evaluiert worden.

„Wir freuen uns und sind stolz auf diese weitere Auszeichnung für unser Projekt. Mittlerweile greifen mehr als eine Million Menschen weltweit auf ´Cool and Safe´ zu. Wir denken, dass wir damit einen wichtigen Beitrag für das Wohl unserer Kinder leisten.“, bemerkt Erwin Maisch und dankt der Sachverständigenkommission für Kriminalprävention der Hessischen Landesregierung und dem Landespräventionsrat für die Auszeichnung und ergänzt: „Unser Dank gilt auch denen, die bei dem Projekt geholfen haben, der Goethe Universität und der Fa. mecom, Fulda sowie den Förderern der Europäischen Kommission, dem Land Hessen, der International Police Association, Rotary International, der Hertie- und Heinz Trox Stiftung, den Sparkassen Fulda und Hersfeld-Rotenburg sowie unserem Partnerverein Jollydent e.V.“

Sein Vorstandskollege Max Ostrowski fügt hinzu: „Für uns ist es aber besonders wichtig, dass die von uns angesprochenen Kinder „Cool and Safe“ echt „cool“, spannend und „Klasse“ finden. Als Lehrer bitte ich die Eltern und Grundschulkollegen/innen, mit dem Programm zu arbeiten. Es ist kostenfrei und bietet für die Unterrichtenden dazu ein spezielles Lehrerprogramm mit einem Lehrerhandbuch und Hausaufgabenheften an.“ +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!