Großartige PIANALE Premiere im Schlossgarten

Klaviermusik im Schlossgarten

Am Samstagnachmittag sorgten 10 Pianistinnen und Pianisten der PIANALE Klavierakademie für eine einzigartige Atmosphäre im Schlossgarten. PIANALE Piano Festival glückte ein lockerer Open Air Auftritt mit Klaviermusik am Pavillon.

Seit einer Woche konzertieren die 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der PIANALE Academy & Competition in und um Fulda und werden bei den Konzerten innerhalb des PIANALE Piano Festivals von einer hochkarätigen Jury bewertet. Am Samstagnachmittag durften sie jedoch ein Konzert im Pavillon im Fuldaer Schlossgarten geben. Für diesen zusätzlichen und nicht gewerteten Auftritt meldeten sich 10 Talente freiwillig. Sie gestalteten ihr Programm selbst und nahmen auch eine kleine Moderation in eigene Regie. „Endlich hat es das Wetter zugelassen, unseren Traum von Klaviermusik im Schlossgarten zu verwirklichen.“, freut sich Uta Weyand, Initiatorin und Leiterin der PIANALE. Im letzten Jahr sei der Plan, im Garten des Generalvikariats zu spielen, leider ins Wasser gefallen. Gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Fulda habe man die Idee, im Pavillon des Schlossgartens aufzutreten, entwickelt. „Dort steht der Flügel für den Notfall unter Dach und ist gleichzeitig für alle gut sichtbar. Das macht die Organisation um einiges leichter.“, verrät Uta Weyand.

Das Publikum erhielt für seine Eintrittskarte jeweils einen Klappstuhl und konnte sich weitläufig und direkt vor dem Pavillon auf der großen Wiese platzieren. Die Pianistinnen und Pianisten hielten sich hinter dem Pavillon auf und organisierten ihren Auftritt selbst. Der 18-jährige Mert Yalniz aus Braunschweig übernahm eine kurze Moderation und bedankte sich bei den Veranstaltern für diese einzigartige Auftrittsmöglichkeit. Den Konzertnachmittag begann Simen Kraggerud aus Norwegen mit dem ersten Satz einer Mozart Sonate. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Samira Spiegel (Deutschland), Kei Solvang (Norwegen), Vincent Ling (England), Phoebe Papandrea (England), Dongping Wang (China), Reina Nishioka (Japan), Sherri Lun (Hong Kong), Dezheng Kong (China) und Mert Yalniz begeisterten die Zuhörerinnen und Zuhörer über eine Stunde mit Werken von Debussy, Chopin und Kapustin. Mert Yalniz gab eine eigene Komposition zu Gehör.

Das Publikum genoss sichtlich ein großartiges Konzert. So mancher Passant blieb auch weiter hinten im Park stehen und lauschte den zarten Klavierklängen vom Pavillon. „Das müssen wir weitererzählen.“, bemerkten zwei Zuhörerinnen, die als Touristen in der Stadt waren. „Eine traumhafte Ruhepause im Park mit herrlicher Musik.“, schwärmten andere.

Zum Schluss wiesen die jungen Talente auf ihre nächsten Konzerte des PIANALE Piano Festivals hin. Schon heute treten wieder neun aus ihrer Gruppe um 16.30 Uhr im Refektorium im Kloster Frauenberg auf. Am Montagabend des 1. August fällt dann nach ihrem Konzert in der Bibliothek der Theologischen Fakultät um 19.30 Uhr die Entscheidung der Jury, welche sieben ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten der PIANALE beim Halbfinale am 2. August um 17.30 Uhr in der Alten Aula auftreten dürfen. Karten für diese Konzerte gibt es im reservix.de oder an der Abendkasse. Am Donnerstag, 4. August um 18:30 Uhr, findet zum Abschluss das große Finale der besten Vier auf Schloss Fasanerie statt. Hier wählt auch das Publikum seinen Favoriten. Karten für das Finale gibt es ausschließlich unter www.schloss-fasanerie.de. +++ pm/ja

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook