Göring-Eckardt: Koalition sollte endlich konstruktive Lösungen suchen

Unsinnige Debatte über Grenzschließungen

Katrin Göring-Eckard (Grüne)

Berlin. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Union und SPD zur Ordnung gerufen: „Statt sich in aller Öffentlichkeit anzugiften, sollte die große Koalition endlich das Chaos beenden und konstruktive Lösungen suchen“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Geflüchtete dürften nicht gegen sozial Schwache ausgespielt werden, forderte die Fraktionsvorsitzende mit Blick auf die jüngsten Forderungen von SPD-Chef Sigmar Gabriel. Die Bundesregierung müsse endlich den sozialen Wohnungsbau vorantreiben und ein umfassendes Integrationskonzept auf den Weg bringen. An die Adresse der CSU richtete Göring-Eckardt den Appell: „Die unsinnige Debatte über Grenzschließungen muss ein Ende haben.“ Die Regierung sollte mit ganzer Macht den Kurs von Kanzlerin Merkel stützen und eine europäische Lösung anstreben. +++ fuldainfo

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 06.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
962,1 ↑2151
Vogelsberg776,0 ↓820
Hersfeld
329,6 ↓396
Main-Kinzig716,7 ↑3035

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook