Gelungene Impfaktion in Künzell

Gemeinsam Gutes tun mit Freude und Erfolg

Bei der Übergabe des Spendenchecks (von links) Dr. Corinna-Ilievski, Leitende Ärztin Praxisteam Pilgerzell, Kristina Schmidt, Koordinatorin Herzenswunsch-Krankenwagen, Torsten Röder, Organisator Impfaktion, Werner Dietrich, Leitender Arzt Praxisteam Pilgerzell. Foto: Malteser Hilfsdienst Fulda

Rund 900 Impfungen gegen das Coronavirus kann die Impfaktion des Malteser Hilfsdienstes und des Praxisteam Pilgerzell verzeichnen. „Impfen ist ein ureigenes Hausarztpraxen Thema“, beschreiben Dr. Corinna Och-Ilievski und Peter Dietrich, Leitende Ärzte Praxisteam Pilgerzell. Vertrauen sei eine der Erfolgszutaten der Aktion, daher hätten viele Patienten des Praxisteam Pigerzell auf die Impfaktion gewartet. Geimpft wurde der Impfstoff von Biontech, für diesen Zweck wurde die Florenberghalle in Pilgerzell für zwei Samstage zu einem „kleinen Impfzentrum“ umgebaut.

Die Aktion habe sich rumgesprochen. „Es sind auch Personen aus anderen Landkreisen und sogar Bundesländern zu den Impftagen gekommen“, so Torsten Röder, von der Malteser Ortsgliederung Künzell. Die Aktion sei ein gemeinsamer Erfolg, das Praxisteam habe den Impfstoff und die Terminvergabe organisiert, die Malteser stellten und organisierten zusätzliche externe Ärzte und Arztinnen sowie medizinisches Personal und kümmerten sich um den Aufbau und den Ablauf. Alle Personen haben an diesen Tagen ehrenamtlich gearbeitet. „Wir sind besonders stolz auf die viele Hilfe“, so die Organisatoren. Alle Beteiligten hätten viel Spaß bei der Aktion gehabt. „Wir haben maßgeblich zur Impfquote beigetragen und auch die Impflinge waren von der Organisation und Aktion begeistert“, resümiert Röder.

Unterstützt wurde die Aktion von weiteren Helfenden: Gemeinde Künzell, Feuerwehr Dirlos, Malteser Ortsgliederungen Kerzell, Großenlüder, Hofbieber, Steinhaus sowie Mitarbeitenden aus dem Malteser Rettungsdienst. Die Unternehmen Groma, Rhönsprudel, HSW AG Big Prints sowie WEMO Tec. Eichenzell unterstützten die Aktion mit Sachspenden. Ganz besonders erfreulich, die Impfaktion trägt nicht nur zur Impfquote bei, sondern hat noch ein soziales Projekt unterstützt. Während der Aktion konnten 1.300 Euro für den Malteser Herzenswunsch-Krankenwage gesammelt werden. Das Praxisteam Pilgerzell rundet den Betrag auf 3.000 Euro auf. „Alle Helfenden sind von dem Projekt begeistert und wir freuen uns, dieses zu unterstützen“, so Och-Ilievski und Dietrich. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!