Gehilfersberg: Festgottesdienst zu Wendelinus

Abschluss des Wallfahrtsjahres 2023

Domkapitular und Caritasdirektor i.R. Bruno Heller, Erfurt/ Spahl (rechts) und Dechant Markus Blümel, Eiterfeld (links) feierten mit den Gläubigen den Abschlussgottesdienst auf dem Gehilfersberg bei Rasdorf. Foto: W. Möller

Mit dem Festtag des Heiligen Wendelinus endete das Wallfahrtsjahr auf dem Gehilfersberg bei Rasdorf. Domkapitular und Caritasdirektor i.R. Bruno Heller, Erfurt/ Spahl, war in die Wallfahrtskirche zu den Heiligen 14 Nothelfern gekommen, um mit den Gläubigen die Eucharistie zu feiern. Dechant Markus Blümel begrüßte die zum Abschlussgottesdienst zahlreich erschienen Gläubigen und den Domkapitular i.R. und zelebrierte mit ihm den Abschlussgottesdienst des diesjährigen Wallfahrtsjahres. Viele Menschen seien im Wallfahrtsjahr 2023 auf den Heiligen Berg des Hessischen Kegelspiels gekommen um in ihren und anderer Anliegen zu beten und Dank zu sagen, so Domkapitular i.R. Heller. Wie am Erntedanktag bringe man Gott seinen Dank für alles, was man erbitten durfte. m Schluss des Gottesdienstes bedankte sich Dechant Blümel beim Domkapitular i.R. und überreichte ihm als Erinnerung bzw. als Stärkung einen hochprozentigen „Rasdorfer“ und die Gehilfersbergkerze. Sein Dank galt auch allen, die im Laufe des Wallfahrtsjahres die Gottesdienste besucht oder für andere gebetet hätten. Seinen besonderen Dank sprach er den Ehepaaren Manfred und Gerlinde Schmitt und Stefan und Kerstin Bock aus Rasdorf für den Küsterdienst aus. Wichtig seien auch die Lektoren und Kommunionhelfer, die Messdienerinnen und Messdiener, die Orgelspieler und die Priester, die jeden Samstag und an Festtagen ihren Dienst getan hätten, sowie der Fahrdienst zu besonderen Anlässen, damit auch gehbehinderte und ältere Menschen an den Gottesdienst teilnehmen könnten. Den Abschlussgottesdienst hatte Michael Heller an der Orgel mitgestaltet. Mit dem Wendelinus – Fest wurde die Kirche auf dem Gehilfersberg geschlossen und die Samstagsgottesdienste entfallen bis zur Eröffnung des Wallfahrtsjahres 2024 am Ostermontag. +++ wim