Fuldaer Grünen haben neuen Vorstandssprecher

Er heißt Knut Heiland

Der neue Vorstan von links Alja Epp-Naliwaiko, Bundestagswahlkandidat Walter Rammler, Knut Heiland, Annette Fladung, Jürgen Niemann, Christa Krippner; es fehlt Kerstin Karkowski.

Fulda. Die Fuldaer Grünen haben wieder einen Vorstandssprecher. Er heißt Knut Heiland, ist 51 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Seit 1993 Parteimitglied, ist er seit 1997 Stadtverordneter in Fulda und seit April 2016 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen Stadtfraktion.

“Nach dem plötzlichen Rücktritt von Ralf Zwengel will ich meine politische Erfahrung für die anstehende Bundestagswahl in den Vorstand einbringen. Ich gehöre dem realpolitischem Flügel der Grünen an und möchte gerade für den Wahlkampf die Weichen für ein gutes Abschneiden unserer Partei stellen. Nach der Wahl von Walter Rammler zu unserem Direktkandidaten für den Bundestag haben wir ein sehr guten Bewerber für unseren Wahlkreis gefunden. Für die anstehenden 5 Monate bis zur Bundestagswahl am 24.09.2017 müssen wir als Gemeinschaft begeistern, damit die Wählerinnen und Wähler mit grünen Themen begeistern können”, erklärt Heiland, der als kaufmännischer Angestellter tätig ist.

Mit Annette Fladung wurde auch eine neue Beisitzerin nachgewählt, da Beisitzer Markus Hofmann neuer Fraktionsvorsitzender der Fliedener Grünen wurde und aus dem Vorstand ausschied. +++

Print Friendly, PDF & Email
BU-FD

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.