Frontalunfall auf der B254

Drei Fahrzeuge beteiligt – Alle Fahrzeuge Totalschaden

Gegen 0.50 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall, in dem drei Fahrzeuge involviert waren. Ein 21-jähriger Mann aus Lauterbach war mit seinem Pkw SEAT Leon von Landenhausen kommend in Richtung Lauterbach unterwegs. Rund 300 Meter vor eine Kuppe scherte der 21-Jährige zum Überholen aus, missachtete ein entgegenkommenden 28-jährigen Verkehrsteilnehmer aus Lauterbach, der mit seinem BMW 5er in Fahrtrichtung Landenhausen unterwegs war. Der 28-Jährige habe noch versucht auszuweichen, ist nach links von der Fahrbahn abgekommen und kam schließlich auf einem Acker zum Stillstand. Der überholte 34-jährige Mann aus Lauterbach wurde mit seinem Pkw Kia in Mitleidenschaft gezogen.

Der 21-Jährige sowie der 28-Jährige wurden leicht verletzt und in das Lauterbacher Krankenhaus zur Abklärung verbracht, sagt die Polizei auf Anfrage. Wolfgang Schweiger, Wehrführer der Feuerwehr Angesbach erklärt: „Wir haben drei verunfallte Fahrzeuge vorgefunden. Es waren bei unserem Eintreffen keine Personen mehr in den Fahrzeugen, diese wurden schon vom Rettungsdienst behandelt. Wir haben die Einsatzstelle ausgeleuchtet, die Straße gereinigt und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen.“ Neben den elf Einsatzkräften der Feuerwehr Angersbach waren auch drei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei Lauterbach vor Ort.

Den Geamtsachschaden der drei Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. Alle Fahrzeuge sind ein wirtschaftlicher Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die B254 voll gesperrt. +++ kec

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen