Falschfahrerin kollidiert in „Todeskurve“ der B27 mit zwei Pkw

Am Sonntag ereignete sich gegen 16:20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B27 zwischen den Anschlussstellen Petersberger Straße und Künzeller Straße. Nach derzeitigen Ermittlungen befuhr eine 69-jährige Fahrerin aus Künzell mit ihrem Pkw Toyota Aygo die B27 in Richtung Süden. Im Bereich des dortigen Fahrbahnteilers aus Beton geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort wich eine 44-jährige Fahrerin aus Fulda mit ihrem Pkw Mercedes der Geisterfahrerin aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte sie seitlich mit einem 21-jährigen Fahrer eines VW Golf aus Eichenzell und schob diesen gegen die rechte Leitplanke. Im Anschluss stieß der Pkw der 69-jährige Unfallverursacherin ebenfalls noch gegen die Fahrbahntrennung. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die Verursacherin nur leicht verletzt wurde und die anderen Beteiligten bzw. Insassen lediglich einen Schock erlitten. An allen Beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 21.000 Euro. +++

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook