EU-Verkehrskommissarin ruft zu Einigung im Lufthansa-Tarifstreit auf

Das kann so nicht weiter gehen

Lufthansa

Brüssel. Die Europäische Kommission hat angesichts der anhaltenden Streiks bei der Lufthansa die Beteiligten zu einer raschen Einigung aufgefordert: “Das Recht zu streiken ist ein Grundrecht der Arbeitnehmer in der Europäischen Union. Daran gibt es keinen Zweifel”, sagte EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc der “Welt”. “Ich appelliere aber an alle Beteiligten, sich dabei auch konstruktiv zu verhalten und einen Weg zu finden, die Dinge einer Lösung zuzuführen.” Zugleich warnte sie vor negativen Auswirkungen des Streiks für die europäische Wirtschaft. “Die Akteure im Luftfahrtsektor sind so eng miteinander verwoben, dass das Verhalten einzelner nationaler Interessengruppen erhebliche Kosten für alle Beteiligten in Europa verursachen kann. Das kann so nicht weiter gehen, wir müssen da gemeinsam an einer Lösung arbeiten.” Am Dienstag und Mittwoch hatte die Lufthansa wegen des Streiks der Gewerkschaft Cockpit mehr als 1.700 Flüge gestrichen. Die Gewerkschaft verlangt für die 5.400 Piloten Tariferhöhungen von zusammen 22 Prozent über fünf Jahre. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!