„Digitales Osthessen“ – IT-Messe fibit´18 hielt zum 12. Mal Einzug in Fulda

„Ein wertvoller Beitrag zur Förderung der IT-Region Fulda"

Fulda. Am Freitag ist auf dem Campus der Hochschule Fulda zum fünften Mal in Folge (nach zwölfmaliger Ausrichtung in Fulda) die IT-Messe fibit´18 zu Ende gegangen. Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V., der Veranstalter der Messe, präsentierte gemeinsam mit Partnern und Ausstellern Trends und Innovationen in diversen Bereichen der Informations- und Kommunikations- sowie Prozess- und Automatisierungstechnik. Die fibit richtete sich auch in diesem Jahr nicht nur an ITler, sondern branchenübergreifend an Geschäftsführer und Entscheider, Organisationen und Verbände sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT, Vertrieb und Marketing, Schüler und Studenten sowie alle Technologie- und IT-Interessierte.

Die digitale Transformation der Wirtschaft gestaltet sich, so Zeitsprung, für die klein- und mittelständischen Unternehmen der Region Fulda und Osthessen als zentrale Herausforderung. Unter dem Motto „Digitales Osthessen“ informierte die fibit´18 Besucher darüber, welche Chancen in der Digitalisierung stecken und wie der digitale Wandel erfolgreich umgesetzt werden kann. In Anbetracht, dass sich, wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln ermittelt hat, gerade einmal knapp ein Drittel der Unternehmen in Deutschland mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, gibt es nach den Verantwortlichen der Messe noch viel zu tun. Die hohe Geschwindigkeit, mit der sich, dank der Digitalisierung, in nahezu allen Branchen die Grundvoraussetzungen ändern, sei für die Wirtschaft eine große Herausforderung, sodass dies für Unternehmen nunmehr keine Option mehr, sondern ein Muss sei.

Dr. Boris Nikolai Konrad,Am Donnerstagabend hatte sich der Physiker Dr. Boris Nikolai Konrad, Hirnforscher, Gedächtnistrainer und Buchautor, in seinem Vortrag über Künstliche Intelligenz in den Räumlichkeiten der Hochschule Fulda mit der Frage „Bleiben wir schlauer als die Roboter?“ beschäftigt. Prof. Dr. Steven Lambeck, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung, hieß die Gäste – bestehend aus Vertretern aus den Bereichen Geschäftsführung, Vertrieb und Marketing und Bildung – für die Hochschule Fulda willkommen. In seinem Grußwort verband der Vizepräsident der Hochschule auch seine persönliche Freude darüber, bei der Ausrichtung der diesjährigen fibit zum 5. Mal Gastgeber sein zu dürfen, dies spreche auch für die Hochschule Fulda. Abschließend seines kurzgehaltenen Grußwortes wünschte er der Messe einen guten Verlauf sowie an diesem Abend interessante Begegnungen sowie gute Gespräche.

Landrat Bernd Woide, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und IHK-Präsident Bernhard Juchheim unterstrichen zur Eröffnung der fibit´18 die Bedeutung der IT-Messe für die Stadt und den Landkreis. „Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ist in vollem Gange. Neben den Investitionen in technische Neuerungen stellen die Weiterbildung der Mitarbeiter und letztlich auch die Gewinnung von qualifizierten Fachkräften alle Arbeitgeber vor großen Herausforderungen.“ An dieser Stelle leiste die fibit – zumal auf ihr Unternehmer und Führungskräfte der hiesigen mittelständischen Unternehmen das Angebots- und Leistungsspektrum der heimischen IT- und Technologieunternehmen fänden – für die Region Fulda einen wichtigen Beitrag. Abschließend ihres Grußwortes dankten sie den Verantwortlichen der Messe und gratulierten dem Verein Zeitsprung zu seinem 20-jährigen Bestehen in diesem Jahr. In den vergangenen 20 Jahren habe Zeitsprung einen wertvollen Beitrag zur Förderung der IT-Region Fulda geleistet. +++ jessica auth

Print Friendly, PDF & Email
Whiskytasting mit Fine Dining.
Dienstag, 2. Oktober 19:00 - 0:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Hauptstrasse 24, 36100 Petersberg, Hessen, Germany
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

  1. Gute und wichtige Veranstaltung für die Region, keine Frage! Guter Bericht reicht! Man muss nicht wie andere so übertrieben berichten. Was soll das eigentlich immer? Auch beim Stadtfest! So toll ist diese Veranstaltung nicht! Fulda hat keinen Klang!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.