Champions League: Bayern verliert in Madrid

Mönchengladbach und dem FC Barcelona endete 1:2

FCB

Madrid. Am zweiten Spieltag der Gruppenphase der Champions League hat Bayern München 0:1 gegen Atletico Madrid verloren. Beide Mannschaften begannen intensiv, Atletico spielte aber etwas zielstrebiger nach vorne. In der Mitte der ersten Hälfte wurden die Madrilenen immer mutiger und setzten die Bayern zunehmend unter Druck. Den Führungstreffer erzielte der Vorjahresfinalist in der 35. Minute: Alonso rutschte im Mittelfeld ein Ball durch: Nach einem guten Pass schoss Yannick Ferreira-Carrasco den Ball aus 16 Metern über den rechten Innenpfosten ins Tor.

Insgesamt wirkte Atletico in der ersten Hälfte von der Spielanlage her etwas reifer als die Münchener. Auch der Beginn des zweiten Durchgangs gehörte den Spaniern. Den Bayern fiel wenig ein, um gegen die kompakt stehenden Madrilenen zu Chancen zu kommen. In der Schlussphase wurden die Bayern-Versuche nochmal energischer. Lewandowski setzte den Ball in der 77. Minute per Kopf knapp neben das Tor. Ein Aussetzer von Arturo Vidal sorgte dann in der 83. Minute fast für die Vorentscheidung: Er stieß Felipe Luis im eigenen Strafraum unnötigerweise um.

Den fälligen Elfmeter setzte Antoine Griezmann aber an die Latte, sodass die Partie weiter offen blieb. Der Ausgleich wollte dem deutschen Rekordmeister aber nicht mehr gelingen. Am 19. Oktober wird Bayern München am dritten Spieltag gegen die PSV Eindhoven spielen. Die parallel gestartete Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Barcelona endete 1:2. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!