CDU und Grüne in NRW vereinbaren Koalitionsvertrag

CDU und Grüne in Nordrhein-Westfalen haben in ihren gemeinsamen Koalitionsverhandlungen eine Einigung erzielt. Das teilten beide Parteien am frühen Donnerstagmorgen mit. Demnach wollen Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur das Papier am Nachmittag vorstellen. Parteitage müssen dem Vertrag noch am Wochenende zustimmen. Die Ministerpräsidentenwahl soll am kommenden Dienstag stattfinden. CDU und Grüne waren die einzigen größeren Parteien, die bei der Landtagswahl am 15. Mai zulegen konnten. Die Christdemokraten verbesserten ihr Ergebnis um 2,7 auf 35,7 Prozent, die Grünen legten gar um 11,8 auf 18,2 Prozent zu. Die FDP, bisheriger Koalitionspartner der CDU, verlor dagegen über die Hälfte der Stimmen und kam nur noch auf 5,9 Prozent. Damit war eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition in der bisherigen Form ausgeschlossen. Schwarz-Grün wird hingegen über eine komfortable Mehrheit von 115 der 195 Sitze im Düsseldorfer Landtag verfügen können. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,32 pro 100.000 Einwohner (24.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,72 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
813,8 ↑1815
Vogelsberg994,3→1049
Hersfeld
621,8 →748
Main-Kinzig662,8 ↑2795

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.