Bürger für Kalbach starten erfolgreich in die neue Legislaturperiode

Ergebnis in der Gemeindevertretung um zwei Plätze verbessert

Mitglieder der BfK-Fraktion: Martin Müller, Tim Staubach, Arnd Rössel, Julian Geiling, Volker Röbig, Markus Junk, Uwe Lingnau, Lara Lotz. (v.l.) Foto: privat

Die Bürger für Kalbach (BfK) konnten sich am 14. März 2021 über hervorragende Ergebnisse bei der Kommunalwahl freuen. So konnten in der Gemeindevertretung und im Ortsbeirat Mittelkalbach jeweils zwei Sitze hinzugewonnen werden. In Niederkalbacher Ortsbeirat traten die Bürger für Kalbach erstmals und gewannen einen Sitz. Auch in Uttrichshausen wurde durch die BfK ein weiterer Sitz hinzugewonnen. „Eine phänomenale Bilanz eines außergewöhnlichen Wahlkampfes“, betont BfK-Vorsitzender Arnd Rössel.

Mit diesen herausragenden Ergebnissen trafen sich die BfK-Gewählten und -Mitglieder am 31. März im Heubacher Bürgerhaus, um die Wahl zu resümieren und sich für die vielen konstituierenden Sitzungen vorzubereiten. Im Laufe dieser Sitzung wurden ebenfalls der Fraktionsvorsitzende Martin Müller und Tim Staubach als Stellvertreter für die Gemeindevertretung einstimmig gewählt. Rössel zeigt sich mit der Wahl äußerst zufrieden: „Mit Martin haben wir unseren erfahrenen und engagierten Fraktionsvorsitzenden im Amt bestätigt und ihm für seine wichtige Arbeit gedankt. Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender ist Tim mit seinem vielfältigen Engagement und seinen jungen Jahren genau der richtige, um auch andere Sichtweisen aufzuzeigen.“ Der allgemeine Tenor dieser ersten Veranstaltung war von positiver Stimmung der überparteilichen Zusammenarbeit geprägt und stimmte die BfK-Mitglieder für die Zukunft optimistisch.

Die erste konstituierende Sitzung fand im Ortsbeirat Mittelkalbach am 15. April 2021 statt, in der der BfK-Vorsitzende Arnd Rössel zum neuen Ortsvorsteher gewählt wurde. Er sah seine Schwerpunkte vor allem in der Unterstützung der BI gegen die plante Bahnneubaustrecke und die noch zu planende Stromtrasse P43 neben einer Reihe anderer Projekte. Am 20. April 2021 fanden sowohl in Niederkalbach als auch in Uttrichshausen die konstituierenden Sitzungen der Ortsbeiräte statt. Während in Niederkalbach BfK-Mitlgied Dieter Müller zum stellvertreten Ortsvorsteher gewählt wurde, wurde Kalbachs erster BfK-Ortsvorsteher Volker Röbig in Uttrichshausen im Amt bestätigt. „Neben dem Neubaugebiet „Malerwinkel“ wer-den uns besonders die Erweiterung der Rastanlage und die Realisierung der Ortsumgehung in Uttrichshausen beschäftigen“, so Volker Röbig.

„Nach diesen konstruktiv verlaufenden Sitzungen in den Ortsbeiräten, zeichnet sich auch ein reibungsloser Verlauf in der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung ab“, berichtete Fraktionsvorsitzender Martin Müller den Mitgliedern vor der Sitzung am 30. April 2021 im Mittelkalbacher Bürgerhaus. In dieser Sitzung wurde Gehard Müller (SPD) zum neuen Vorsitzen-den der Gemeindevertretung gewählt. Die BfK entsandte in dieser Sitzung Martin Müller und Tim Staubach in den Haupt- und Finanzausschuss, Lara Lotz und Julian Geiling in den Ausschuss für Familie, Sport und Kultur sowie Markus Junk und Martin Müller in den Ausschuss für Bau- und Umweltwesen, Land- und Forstwirtschaft. Ein weiterer Wahlerfolg für die BfK zeichnete sich bei der Wahl der Beigeordneten für den Gemeindevorstand ab. Berthold Hartung und Matthias Schneider sind erstmals zu zweit für die BfK im Gemeindevorstand vertreten. „Wir freuen uns, dass wir beide dieses Amt für Kalbach ausüben dürfen“, resümiert Matthias Schneider.

Berthold Hartung fügt hinzu: „Besonders positiv empfinde ich die beiden weiblichen Beigeordneten der CDU, welche den bisher rein männlich besetzten Vorstand enorm bereichern werden.“ Ebenfalls wurden weitere BfK-Fraktionsmitglieder in diverse gemeindliche und interkommunale Vertretungen und Verbände entsandt. Vorsitzender Arnd Rössel bilanziert einen tollen Start in die neue Legislaturperiode der BfK: „Wir konnten unser Ergebnis in der Gemeindevertretung um zwei Plätze verbessern, einen weiteren Beigeordneten stellen, einen zweiten BfK-Ortsvorsteher in Kalbach etablieren und in einen weiteren Ortsbeirat Einzug halten. Wir sind damit sehr zufrieden und schauen positiv in die Kalbacher Zukunft.“ +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!