Brand in Unterkunft für Flüchtlinge: Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Am Donnerstag brach in einer Unterkunft für Flüchtlinge im Fliedener Ortsteil Rückers ein Feuer im Bereich des Dachstuhls aus. Wir hatten berichtet. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Fuldaer Kriminalpolizei unter Hinzuziehung von Brandursachenermittlern des Hessischen Landeskriminalamtes geführt. Zwischenzeitlich haben die Experten des Hessischen Landeskriminalamtes ihre Untersuchungen am Brandobjekt abgeschlossen. Im Ergebnis haben die bisherigen polizeilichen Untersuchungen und Ermittlungen keine Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Möglicherweise ist das Feuer in Folge eines technischen Defektes ausgebrochen. +++

Print Friendly, PDF & Email
Die Marktgemeinde Hilders sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Leiter/in der Finanzabteilung (m/w/d)
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!