Bosbach: Schwarz-Gelb in NRW “würde eine ganz enge Partie”

Schnittmengen mit der FDP insgesamt größer als mit der SPD

CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach

Berlin. Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat sich skeptisch zu einer schwarz-gelben Koalition in Düsseldorf geäußert: “Das würde eine ganz enge Partie. Fünf Jahre sind lang, da kann viel passieren”, sagte Bosbach dem “Kölner Stadt-Anzeiger” zu einem möglichen Bündnis von CDU und FDP, das im neu gewählten nordrhein-westfälischen Landtag nur eine Stimme Mehrheit hätte. “Am Ende muss eine Koalition eine stabile Mehrheit und eine tragfähige inhaltliche Basis haben.” Zwar seien die Schnittmengen mit der FDP insgesamt größer als mit der SPD. “Allerdings dürfte es beim Thema Inneres umgekehrt sein”, fügte er hinzu. Deshalb sei die Marschroute des CDU-Wahlsiegers Armin Laschet “völlig richtig, mit allen Parteien außer der AfD zu sprechen”. +++

Print Friendly
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.