Auseinandersetzung im Bereich der Magdeburger Straße

Am frühen Dienstagmorgen wurden bei einer körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Magdeburger Straße zwei Personen verletzt. Gegen 0.30 Uhr stellten Beamte der Polizeiautobahnstation Petersberg im Bereich eines Kreisverkehrs der Magdeburger Straße / Amand-Ney-Straße / Zieherser Weg vier Personen fest, die zwei Fuldaer im Alter von 18 und 29 Jahren traten und schlugen. Als die Polizeistreife sich der Streitigkeit näherte, flüchteten die vier männlichen Personen. Ein 23-Jähriger aus Fulda konnte nach einer kurzen Nacheile festgenommen werden. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nahmen Beamte der Polizei Fulda wenig später auch die weiteren flüchtigen drei Personen im nahen Umfeld fest. Hierbei handelt es sich um zwei 22-jährige Männer sowie einen 27-Jährigen, der ebenfalls aus Fulda stammt. Die Verletzten wurden noch vor Ort medizinisch versorgt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wurden die vier Tatverdächtigen im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die genauen Hintergründe und Umstände, wie es zu der Auseinandersetzung kam, sind bislang noch vollkommen unklar. Die Polizei in Fulda ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0. +++

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook