Airbus streicht weltweit 15.000 Stellen

Der Flugzeughersteller Airbus will weltweit 15.000 Stellen streichen. Das teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Dies sei eine Antwort auf die Coronakrise. „This adaptation is expected to result in a reduction of around 15.000 positions no later than summer 2021. The information and consultation process with social partners has begun with a view to reaching agreements for implementation starting in autumn 2020“, hieß es von Unternehmensseite. Dies betreffe allein in Deutschland 5.100 Arbeitsplätze. In Frankreich gehe es um 5.000 Stellen, in Spanien um 900, in Großbritannien um 1.700 und ansonsten seien weltweit 1.300 Arbeitsplätze betroffen. Bereits vor der Pandemie hatte Airbus beschlossen, 900 Stellen bei der deutschen Tochter Premium Aerotec zu streichen. „Airbus is facing the gravest crisis this industry has ever experienced“, sagte Airbus-CEO Guillaume Faury. „The measures we have taken so far have enabled us to absorb the initial shock  of this global pandemic.“ Und weiter: „Now, we must ensure that we can sustain our enterprise and emerge from the crisis as a healthy, global aerospace leader, adjusting to the overwhelming challenges of our customers.“ +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 326,9 ↓783
Vogelsberg337,4 ↓356
Hersfeld 289,3 ↓348
Main-Kinzig252,6 ↓1065

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.