60 Nachwuchsbrandschützer begeistert vom ersten Kinderfeuerwehrforum

Kinder sind begeisterungsfähig

Strahlende Gesichter gab es beim ersten Kinderfeuerwehrforum in der Stützpunktfeuerwache in Hünfeld. Rund 60 Kinder der Kinderfeuerwehren aus Hünfeld, Roßbach, Mackenzell/Molzbach und Kirchhasel erlebten einen ereignisreichen Tag. Zum ersten Mal wurde ein solches Kinderfeuerwehrforum im Landkreis Fulda veranstaltet. „Das Ziel ist es, ein Bindeglied zwischen den einzelnen Kinderfeuerwehren und ein gemeinsames Event zu schaffen“, berichtet der stellvertretende Stadtbrandinspektor André van Gerven, der die Koordination der Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet übernommen hat.

Das Forum wurde gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Hünfeld veranstaltet. Auf dem Gelände der Stützpunktfeuerwache gab es verschiedene Stationen mit kleinen Wettbewerben. Der Verbandskasten wurde kennengerlernt, ein Krankenwagen besichtigt, Schläuche gerollt, Feuerlöscher ausprobiert, Löschversuche gestartet und Teamspiele veranstaltet – und dabei wurde viel gelernt und gelacht.

„Die Kinder sind begeisterungsfähig. Sie füllen irgendwann unsere Einsatzabteilungen“, erklärt Theo Ziegler, Vorsitzender der Feuerwehr aus Mackenzell. Auch Bürgermeister Benjamin Tschesnok besuchte das Kinderfeuerwehrforum und war vom Zuspruch und den Angeboten angetan. „Die Feuerwehr kann gar nicht früh genug anfangen, Menschen zu begeistern. Und das gelingt mit den Kinderfeuerwehren wunderbar“, sagt Tschesnok. Nach dem tollen Auftakt des Kinderfeuerwehrforums wird nun darüber nachgedacht, das Event jährlich zu wiederholen – immer im Wechsel mit anderen Kooperationspartnern. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook