Von-Galen-Schule nahm an Netzwerk Schulen und I am MINT teil

Einen Einblick in die Wirtschaft erhalten

Stolz halten die Schülerinnen und Schüler der Vorabgangsklassen der Von-Galen-Schule ihre Zertifikate bzw. ihre Teilnahmebescheinigungen in den Händen, denn sie hatten sich zu Beginn des Schuljahres 2020/21 entschieden, von Fachkräften angeleitete Berufsorientierung zu erhalten. So hatten sie die Wahl zwischen „IHK-Netzwerk Schulen“ und „I am MINT“.

Möglich wurden diese Projekte zum einen durch den Förderverein Netzwerk Schulen – fit für die Ausbildung e.V., zum anderen von der Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. SCHULE WIRTSCHAFT Schlüchtern. Ziel beider Projekte ist die Verbesserung der Berufswahlkompetenz junger Heranwachsender. Coronabedingt konnten leider nicht alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein zusätzliches Praktikum in den Schulferien durchführen, auch Betriebserkundungen fanden größtenteils online statt. Dennoch gab es sowohl von der IHK- Projektleiterin Frau Sohmen-Kött als auch den Referenten Herrn Stier und Herrn Eidam wertvolle Tipps von kompetenten Mitarbeitern der Industrie- und Handelskammer. Einmal pro Woche wurde sich in der freiwilligen Arbeitsgemeinschaft mit den verschiedensten wirtschaftlichen Themen beschäftigt, berufsbezogen gerechnet und Einstellungstests bzw. Präsentationstechniken trainiert. Selbst im Distanzunterricht wurde diese online fortgeführt.

Und auch die I am MINT-Projektkoordinatorin Beate Löb zeigte sich über das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die einen technischen Beruf im Visier haben, hocherfreut.
Die Von-Galen-Schule freut sich zudem, dass beide Projekte auch im nächsten Schuljahr als wesentliche Bausteine der Berufsorientierung angeboten werden und danken auf diesem Wege allen Beteiligten für die sehr gut gelungene Kooperation. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!