2. Bundesliga: Bochum besiegt St. Pauli

Fürth verlor zuhause mit 1:2 gegen den SV Sandhausen

Am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfL Bochum sein Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 2:0 gewonnen. Nach einer Abtastphase zu Beginn brachte ein Foul von Pauli-Verteidiger Leo Östigard im eigenen Strafraum in der 14. Minute dem Heimteam die Führung per Elfmeter durch Robert Zulj. Die Hamburger fanden offensiv kaum statt und fingen sich in der 25. Spielminute fast das zweite Gegentor durch Milos Pantovic, dessen Kopfball Keeper Robin Himmelmann noch aus dem linken Eck fischen konnte. Gegen Ende der ersten Hälfte meldete sich St. Pauli mit einem Distanzkracher von Ryo Miyaichi ans rechte Lattenkreuz des Bochumer Kastens zurück, hatte in der Nachspielzeit aber auch Glück, als ein Bochumer Treffer von Manuel Wintzheimer wegen eines Handspiels zurückgenommen wurde. Auch in Hälfte zwei gaben die Gastgeber den Ton an und hatten in der 50. Minute erneut eine gute Gelegenheit, als Danilo Soares` Freistoßflanke durchrutschte und Himmelmann wie der zu einer starken Parade zwang. In der 73. Minute war es dann doch passiert: Nach einer Bochumer Ecke schob Maxim Leitsch völlig frei in den Hamburger Kasten ein. Die Hamburger fanden keine Mittel mehr. Am Ende gewannen die Gastgeber völlig verdient gegen schwache Norddeutsche, die auf Tabellenplatz 13 verharren, während der VfL Bochum vorerst auf Rang sechs klettert. Im Parallelspiel der zweiten Liga verlor die SpVgg Greuther Fürth zuhause mit 1:2 gegen den SV Sandhausen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!