1. Bundesliga: Leverkusen verliert Spektakel gegen Dortmund

2. Bundesliga: Bremen lässt Ingolstadt keine Chance

Am vierten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen zuhause gegen Borussia Dortmund mit 3:4 verloren. Die Werkself erwischte den pefekten Start, als in der neunten Minute Wirtz nach Ballgewinn zwischen zwei Verteidigern hindurchschlüpfte und vor Kobel unten rechts vollstreckte. In einer offensiv geführten Partie waren die Schwarz-gelben um eine rasche Antwort bemüht, in der elften Minute chippte Brandt die Kugel aber knapp am Kasten vorbei. Haaland gelang in der 37. Minute dann aber doch der Ausgleich, als er nach Meunier-Flanke völlig frei stand und unten links einköpfte. In der 39. Minute war das Spiel dann scheinbar gedreht, Bellinghams Treffer zählte aber wegen eines Dahoud-Fouls im Vorfeld nach VAR-Überprüfung doch nicht. Stattdessen führte in der Nachspielzeit dann wieder Bayer 04, als Wirtz bei einem Konter im richtigen Moment für Schick ablegte, der trocken unten rechts einschoss. Zur Pause lag die Seoane-Elf knapp vorne . Kurz nach dem Seitenwechsel glich das Rose-Team aber doch aus, als in der 49. Minute Brandt aus spitzem Winkel unter die Latte einschweißte. Es ging hin und her: in der 55. Minute lag wieder der Gastgeber in Front, als Diaby nach einer Ecke im Rückraum abschließen durfte und im zweiten Versuch unten rechts traf. Aber das Spektakel ging weiter: in der 71. Minute traf Guerreiro mit einem direkten Freistoß sehenswert in den Knick – ein Traumtor. Und der BVB drehte das Spiel in der 77. Minute, als Kossounou im Sechzehner Reus im Gesicht traf und Haaland den fälligen Elfmeter unten links verwandelte. Es blieb bis zum Schluss spannend, letztlich brachte die Borussia die Führung aber über die Zeit. Mit dem Sieg klettert Dortmund in der Tabelle vorerst auf Rang zwei, Leverkusen rutscht auf Platz fünf ab. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Freiburg – Köln 1:1, Union Berlin – Augsburg 0:0, Fürth – Wolfsburg 0:2, Hoffenheim – Mainz 0:2.

2. Bundesliga: Bremen lässt Ingolstadt keine Chance

Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der SV Werder Bremen auswärts gegen den FC Ingolstadt mit 3:0 gewonnen. Die Norddeutschen agierten von Beginn an aktiver und gingen in der 24. Minute auch in Führung, als Schmidts Flanke von links bei Antonitsch landete und dieser das Leder unglücklich ins eigene Tor lenkte. Die Gastgeber lauerten in erster Linie auf Konter, standen aber defensiv nicht optimal. In der 42. Minute konnte Weiser in seinem ersten Pflichtspiel für Werder über rechts quasi unbedrängt auf das Tor zumarschieren und vollstreckte eiskalt ins rechte Eck. Zur Pause führte das bessere Team damit komfortabel. Die Grün-Weißen ruhten sich aber auch nach dem Seitenwechsel nicht darauf aus und erhöhten: In der 48. Minute konnte Buntic einen Schmidt-Versuch nur nach vorne prallen lassen und Ducksch köpfte hellwach zum dritten Treffer ein. Nach und nach ging die Anfang-Elf dann aber doch in den Verwaltungsmodus über. In der 67. Minu te prüfte Bilbija Zetterer mit einem starken Drehschuss, in der 82. Minute scheiterte Boujellab per Fernschuss am Keeper. Letztlich blieb es aber beim klaren Erfolg für Bremen, das in der Tabelle vorerst auf Rang drei klettert, Ingolstadt rutscht auf Platz 17. In den Parallelspielen der 2. Bundesliga spielte Karlsruhe gegen Kiel mit 2:2 unentschieden und Hannover gewann gegen St. Pauli mit 1:0. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!