1. Bundesliga: Bayern schlagen Wolfsburg im Saison-Eröffnungsspiel

München. Der FC Bayern München hat im Eröffnungsspiel der neuen Bundesliga-Saison den VfL Wolfsburg mit 2:1 geschlagen. Die Bayern hatten in der ersten Hälfte gewohnt viel Ballbesitz, während die „Wölfe“ defensiv kompakt standen und auf Konter-Möglichkeiten lauerten. In der 37. Minute passt Lahm steil auf Robben, der den Wolfsburger Gustavo ausspielt und den Ball an den Fünf-Meter-Raum flankt. Dort steht Müller goldrichtig und kann den Ball mit dem Schienbein zum 1:0 für die Münchener in den Kasten der Gäste bugsieren. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Kurz nach Wiederanpfiff kann der deutsche Rekordmeister auf 2:0 erhöhen: Der Wolfsburger Guilavogui verliert beim Spielaufbau das Leder an Robben, der nach Doppelpass mit Lewandowski zum 2:0 trifft. Nur fünf Minuten später dann der Anschluss für die Wolfsburger: Nach einem Einwurf kommt der Ex-Münchener Olic an den Ball, zieht von der Strafraumgrenze ab und nagelt den Ball unter die Latte zum 2:1-Anschlusstreffer. Gut zehn Minuten vor dem Ende haben die „Wölfe“ die große Chance zum Ausgleich: Arnold bringt den Ball von links in den Strafraum. Dort kann Malanda aus acht Metern schießen, Neuer lenkt den Ball mit dem Fuß aber noch an die Latte.

Mit dem Schienbein kann Malanda im Nachsetzen den Ball aus etwa einem Meter nicht im freien Tor unterbringen, sondern setzt das Leder links neben dem Pfosten. In der 84. Minute schießt der eingewechselte Rode aus etwa 18 Metern den Ball ins Tor. Das Schiedsrichtergespann gibt den Treffer aber nicht, weil es eine Abseitsposition von Müller bei der Schussabgabe erkannt haben wollte. Schlussendlich blieb es beim 2:1-Sieg der Münchener gegen die Gäste aus Wolfsburg.

2. Bundesliga: RB Leipzig schlägt Erzgebirge Aue

RB Leipzig hat Erzgebirge Aue am dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga mit 1:0 geschlagen. Das Tor des Tages fiel bereits in der dritten Minute: RB-Kapitän Frahn kann den Ball zum 1:0 in den Kasten von Aue befördern und sein erstes Saisontor erzielen. Kurz vor der Pause muss Hoheneder ausgewechselt werden: Der Leipziger war nach einem missglückten Kopfball-Versuch unglücklich mit dem Kopf auf den Rasen gekommen. Hoheneder wurde anschließend vom Feld getragen und in ein Krankenhaus gebracht. Zwar wurden die Gäste aus Aue in der zweiten Hälfte stärker, konnten von ihren Chancen aber keine in einen Treffer ummünzen, wodurch es schlussendlich beim 1:0-Sieg für Leipzig blieb. RB steht damit zumindest vorübergehend auf dem ersten Platz der Zweitliga-Tabelle. In den weiteren Partien des Tages setzte sich der FC St. Pauli dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 2:1 gegen den SV Sandhausen durch, während sich der 1. FC Heidenheim mit 2:2 von 1860 München trennte. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.