Wohnhaus mit Rossmann-Filiale im Zentrum von Flieden – Arbeiten haben begonnen

Mit dem Abriss beginnt der Neubau

Vor dem Neubau muss zunächst das Alte weg – zumindest zum Teil. Mit dem symbolischen „ersten Baggerbiss“ begannen die Abbrucharbeiten am Saal- und Fremdenzimmeranbau aus den 1960er Jahren des historischen Gasthauses „Zum Hasen“. Während dieser einem neuen Wohn- und Geschäftshaus mit 16 Wohnungen und einer Rossmann-Filiale weicht, wird das alte Gasthaus aus dem 16. Jahrhundert auch künftig gastronomisch mit einem Café und Außengastronomie genutzt.

„Geplant ist, dass die Rossmann-Filiale im Juni 2022 ihre Pforten öffnen wird. Bis spätestens zum Jahresende 2022 werden dann auch die neun Zwei-Zimmer-Apartments im ersten Obergeschoss und die sieben Wohnungen im zweiten Obergeschoss für die Mieter beziehbar sein“, so Alexander Hohmann. Die Hohmann Standort- & Projektentwicklung in Burghaun habe das Vorhaben nicht nur vorbereitet, sondern setze es als Investor auch nach den Plänen des Hünfelder Büros Möller Architekten + Ingenieure auf dem etwa 1.800 Quadratmeter großem Grundstück im Zentrum von Flieden um.

Im Erdgeschoss entsteht der gut 740 Quadratmeter große Drogeriemarkt und ein Teil seiner 260 Quadratmeter Nebenräume und die Anlieferung entstehen. Lager und Personalräume werden im ersten Obergeschoss untergebracht. Des Weiteren entstehen im ersten und zweiten Obergeschoss 16 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von etwa 800 Quadratmetern. „Die Wohnungen sind barrierefrei über ein Treppenhaus mit Aufzugsanlage sowie mit einem Laubengang und einer Treppe im hinteren Gebäudebereich erschlossen. Außerdem sind die Wohnungen barrierearm gestaltet und damit auch für Senioren sehr gut geeignet“, erläutert Hohmann.

Mit dem Vorhaben, das den Namen „Wohnen und Arbeiten am Magdloser Wasser“ trägt und ein Investitionsvolumen von etwa 4,5 Millionen Euro hat, würden gleich mehrere positive Effekte verwirklicht, beschreibt Investor Hohmann: „Zum einen wird mit dem Drogeriemarkt eine wichtige Versorgungslücke in der Großgemeinde Flieden geschlossen, von der auch die umliegenden Gemeinden profitieren. Zum anderen wird im Zentrum neuer attraktiver Wohnraum geschaffen. Außerdem erfährt das Ortszentrum eine architektonische Aufwertung durch effektive Nutzung einer Grundstücksbrache. Schließlich wird das historische Gasthaus ‚Zum Hasen‛ mit einem Café und Außengastronomie als Ort der Begegnung wiederbelebt.“

Auch Fliedens Bürgermeister Christian Henkel (CDU) freut sich über die Entwicklungen im Ortszentrum, auch wenn er neben einem lachenden auch ein weinendes Auge hat: „Einerseits erfüllt mich der Teilabriss des Gasthauses mit Wehmut: Viele Fliedener – auch ich – haben hier zahlreiche schöne Stunden verbracht und verbinden mit dem Gasthaus, dem Saal und dem Wirt schöne Erinnerungen. Auch die Gemeindevertretung hat in früheren Jahren häufig hier getagt und Entscheidungen getroffen. Doch andererseits darf man nicht verkennen, dass sich die Zeit weiterentwickelt. Die Gastronomie hat sich in den letzten Jahren aufgrund eines anderen Besucherverhaltens verändert. Deswegen bin ich sehr froh, dass hier, mitten im Zentrum von Flieden, etwas Neues entsteht. Der Drogeriemarkt schließt eine wichtige Versorgungslücke in Flieden und im südlichen Landkreis.“

Positiv bewerte der Rathauschef, dass der Drogeriemarkt im Zentrum und in direkter Nachbarschaft zu Sparkasse und Lebensmittelmarkt entstehe. „Das ist ein Glücksfall für das Zentrum von Flieden“, so Henkel. Die darüber hinaus entstehenden Mietwohnungen würden ebenso dringend benötigt; die Nachfrage nach Wohnraum sei hoch. „Hier im Zentrum, direkt am Magdloser Wasser, bietet sich eine ideale Wohnmöglichkeit mit sehr kurzen Wegen zu allen Angeboten im Ortskern“, hebt er die Vorzüge hervor.

Die Arbeiten für den Neubau werden voraussichtlich August/September Fahrt aufnehmen. Während der Bauphase werden die Parkplätze, die vom tegut-Markt mitgenutzt werden, auf ein Grundstück hinter dem Lebensmittelmarkt verlegt. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!