Ukraine: Selenskyj und Poroschenko in Stichwahl um Präsidentenamt

Bei der Wahl des neuen Staatspräsidenten der Ukraine haben Wolodymyr Selenskyj und Petro Poroschenko voraussichtlich die Stichwahl erreicht. Laut erster Prognosen liegt Selenskyj mit rund 30 Prozent der Stimmen vor Poroschenko mit rund 18 Prozent. Von den drei aussichtsreichen Kandidaten wird demnach Julija Tymoschenko die Stichwahl wahrscheinlich verpassen. Diese soll am 21. April stattfinden. Insgesamt waren am Sonntag rund 30 Millionen Wahlberechtigte dazu aufgerufen, bis 20 Uhr Ortszeit (19 Uhr deutscher Zeit) ihre Stimme abzugeben. 39 Kandidaten standen zur Wahl. Wichtigste Themen im Wahlkampf waren die weit verbreitete Korruption im Land sowie der anhaltende Konflikt in der Ostukraine. Die Wahl fand unter starken Sicherheitsvorkehrungen statt. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!