Tödliche Unfälle in Nordhessen

Unfallgutachter wurden hinzugezogen

Polizei

Am Samstag kam es gegen 14.35 Uhr auf der Landesstraße im Bereich Ahnatal zu einem Zusammenstoß zwischen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und einem Motorrad. Der 42-jährige Motorradfahrer aus Ahnatal fuhr von Heckershausen in Richtung Kassel Wilhelmshöhe und stieß mit einem Traktor zusammen, der von einem 17-jährigen, ebenfalls aus Ahnatal, geführt wurde und die Landesstraße überqueren wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb. Der Jugendliche erlitt einen Schock. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel wurde ein Gutachter zu den Ermittlungen des Revieres Nord hinzugezogen, teilte die Polizei mit.

Tödlicher Unfall bei Kirchhain

Eine 39-jährige Frau aus Kirchhain fuhr am Samstag gegen 15:10 Uhr zunächst mit ihrem PKW die Landstraße in Richtung Rauschenberg und beabsichtigte kurz nach Ortsausfahrt Kirchhain, nach links in einen Feldweg abzubiegen. Hierbei übersah sie offensichtlich einen 58-jährigen Krad-Fahrer aus Stadtallendorf, der ihr in diesem Moment entgegenkam. Der 58-Jährige versuchte noch, den Zusammenstoß durch eine Vollbremsung zu verhindern, kam zu Fall und rutschte mit seinem Krad unter den PKW. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu und verstarb – trotz sofortigen und vorbildlichen Versuchen der Reanimation durch Ersthelfer – noch an der Unfallstelle. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf 3500 Euro geschätzt Die Landstraße musste für ca. drei Stunden voll gesperrt werden. RTW, NAW und FFW waren eingesetzt. Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.
Ein Unfallgutachter wurde hinzugezogen, so die Polizei. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!