Steuereinnahmen legen deutlich zu

Gegenüber Juni 2019 fielen die Steuereinnahme

Die Steuereinnahmen in Deutschland haben im Juni 2021 deutlich zugelegt. Insgesamt lagen sie um 12,9 Prozent über dem Vorjahresmonat, heißt es im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Donnerstag veröffentlicht wird. Hierbei sei aber zu berücksichtigen, dass das Steueraufkommen im Vorjahresmonat aufgrund der steuerlichen Maßnahmen zur Abmilderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich gemindert war, hieß es. Gegenüber Juni 2019 fielen die Steuereinnahmen im vergangenen Monat 8,6 Prozent niedriger aus. Die Einnahmen aus den Gemeinschaftsteuern lagen insgesamt um 14,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Bei den Bundessteuern ergab sich ein Einnahmeanstieg um 2,2 Prozent. Die Einnahmen aus den Ländersteuern wiesen einen Anstieg um 19,6 Prozent auf. Im ersten Halbjahr 2021 stieg das Steueraufkommen insgesamt (ohne Gemeindesteuern) um 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Einnahmen aus den Gemeinschaftsteuern stiegen dabei um 8,0 Prozent, das Aufkommen der Bundessteuern sank um 6,5 Prozent. Die Ländersteuern verzeichneten einen Einnahmezuwachs um 10,4 Prozent. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!