Stefanie Klee informiert sich bei PalliativStiftung

Die Pflegeexpertin ist neue Landtagsabgeordnete

Thomas Sitte, Stefanie Klee und Helmut Sämann. Foto: privat

Die Deutsche PalliativStiftung setzt sich mit großem Engagement dafür ein, dass auch Menschen in stationären Einrichtungen angemessen medizinisch versorgt werden. „Mit Stefanie Klee haben wir eine neue Verbündete für eine bessere Versorgung!“, freut sich der Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas Sitte.

Stefanie Klee ist Pflegefachkraft und hat zuletzt verantwortlich ein Pflegeheim geleitet. „Ich kenne die brennenden Probleme aus erster Hand und werde kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn ich dafür eintrete, Lösungen zu finden!“, so Klee. Sittes Vertreter Helmut Sämann ergänzt: „Wir arbeiten aktuell daran, dass Einrichtungen endlich eine Hausapotheke führen können. Es ist absurd, dass so etwas bislang nicht einmal für Kopfschmerztabletten möglich ist. Wir werden Frau Klee einen Katalog mit Problemen und möglichen Lösungsansätzen zusammenstellen.“

Die PalliativStiftung ist gerne bereit, die neue Landesregierung hier intensiv zu unterstützen. Über die Deutsche PalliativStiftung Die Deutsche PalliativStiftung engagiert sich seit 2010 dafür, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, an einem vertrauten Ort inmitten vertrauter Menschen, ohne körperliche Beschwerden und unter ganzheitlicher Betreuung sein Leben bis zum Ende leben zu können. Unterstützt wird eine Medizin mit Maß und Menschlichkeit, die jeder Mensch selbstbestimmt an seinem Lebensende in Anspruch nehmen kann. Jeder sollte darüber informiert sein, welche Optionen und Möglichkeiten der Behandlung und gegebenenfalls auch der Lebensverkürzung es am Lebensende gibt – dabei hilft die Deutsche PalliativStiftung. +++ pm