Spende für die Kinderklinik des Klinikums Fulda

Familie Otto aus Künzell, übergab am Donnerstag, den 24.10.2019 einen ersten Teil von insgesamt 500 Spielsachen im Wert von 10.000 Euro an die Kinderklinik des Klinikums Fulda.
„Wir möchten hier speziell Kindern und deren Eltern während eines Klinikaufenthaltes eine Freude bereiten“, erklärt Marcel Otto bei der Spendenübergabe. Seit über 10 Jahren betreibt er nebenberuflich einen Internethandel, in welchem er unter anderem auch Spielsachen verkauft. „Meiner Familie und mir geht es gut und deshalb ist es uns eine Herzensangelegenheit, etwas zurückzugeben“. Aus diesem Gedanken heraus haben wir uns entschieden, Spielsachen an die Kinderklinik zu spenden. Wenn es uns gelingt, hiermit Kindern den Krankenhausaufenthalt etwas zu verschönern und ein paar „schöne“ Momente zu schaffen, sind wir sehr glücklich“, so Marcel Otto. Er und seine Frau Bianka hatten anlässlich der Geburt Ihres Sohnes vor 5 Jahren sehr gute Erfahrungen mit der Geburtsstation des Klinikums und während eines weiteren Aufenthaltes auch speziell mit der Kinderklinik gemacht. „Für unser nächstes Kind, welches wir im Februar erwarten, ist für uns beide daher klar, dass dieses wieder im Klinikum Fulda zur Welt kommen soll“, so Bianka Otto, abschließend.

Prof. Dr. Reinald Repp, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Fulda, nahm zusammen mit der Kinderkrankenschwester Cinderella Kremer und der Erzieherin Eyelyn Schön die Spende dankend entgegen. „Wir sind sehr beeindruckt von dieser wirklich großzügigen Spende“, sagt Prof. Dr. Repp, „denn auch im Hinblick auf die kommende Weihnachtszeit, kann das Klinikums-Christkind unseren Patienten, und auch deren Eltern, eine Freude große bereiten.“ Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin fungiert als Zentrum für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen, vom extrem unreifen Frühgeborenen bis zum Jugendlichen nach der Pubertät. Als Perinatalzentrum Level 1 bietet es unreifen Frühgeborenen Intensivtherapie sowie medizinische Betreuung für Kinder und Jugendliche auf einer Intensiv- und Überwachungsstation. In kollegialer fächerübergreifender Zusammenarbeit mit den acht operativen Fachkliniken des Hauses unterstützt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin die Kollegen der anderen Kliniken bei der Betreuung operierter Kinder. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 03.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
686,1 ↓1534
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 →2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook