SPD Ortsverein Flieden-Rückers hielt Mitgliederversammlung ab

Heringsessen im Gasthaus „Zur Krone“ in Magdlos geplant

Zur ersten Mitgliederversammlung nach der Fusionierung der beiden ehemals eigenständigen SPD – Ortsvereine Flieden und Rückers konnte Vorsitzender und Bürgermeister a.D. Winfried Kreß neben dem 1. Beigeordneten Horst Vormwald und dem Rückerser Ortsvorsteher, Roland Besel, eine ganze Reihe weiterer Parteimitglieder begrüßen.

Nach der Begrüßung und Eröffnung der Versammlung berichtete der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung, Dirk Leitschuh, über die im Endeffekt leider erfolglose Kandidatensuche zur Bürgermeisterwahl 2024, auch wenn sowohl die SPD als auch das Listenbündnis sich sehr intensiv darum bemüht hatten, eine möglichst gemeinsame Kandidatin bzw. Kandidaten zu finden. Auch wenn die Teilnehmer der Versammlung ihre Enttäuschung über die unbefriedigende Situation nicht verbergen konnten, waren alle einstimmig der Meinung, dass man nunmehr natürlich nicht resignieren sollte, sondern dass die erfolgreichen Initiativen innerhalb des Listenbündnisses in der laufenden Legislaturperiode noch besser für die Bürgerschaft erkennbar gemacht werden müssen.

Was die am 25. Februar anstehende Bürgermeisterwahl anbelangt, war man der Meinung, dass man seitens der örtlichen SPD keine Wahlempfehlung abgeben sollte, sondern dass, wie bei freien und geheimen Wahlen üblich, jeder für sich selbst die Entscheidung treffen müsse, wem er seine Stimme geben will. Anschließend erinnerten vor allem die anwesenden Mandatsträger daran, dass man sich jetzt schon Gedanken machen muss über die Kandidatinnen und Kandidaten für die Listenaufstellungen, da bereits Anfang 2026 die nächsten Kommunalwahlen anstehen.

Des Weiteren wurden verschiedene, für 2024 geplante Aktivitäten besprochen, wobei es an Aschermittwoch wieder ein Heringsessen im Gasthaus „Zur Krone“ in Magdlos geben soll und man darüber hinaus am 1. Mai eine gemeinsame Wanderung mit zentralem Abschluss unternehmen will. Auch wurden weitere, mögliche Veranstaltungen im neuen Jahr besprochen, die dann noch konkretisiert werden müssen. +++ pm