Schwerer Unfall auf der A5: Sprinter aus Polen kollidiert mit zwei Lkw

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der A5 zwischen Homberg (Ohm) und Alsfeld West ereignet. Ein Sprinter kollidierte mit zwei Lkw und wurde dabei in Einzelteile zerlegt. Der Fahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilte, war der 38-jährige Sprinterfahrer aus Polen gegen 14:50 Uhr auf der rechten Spur in Richtung Kassel unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Lkw auffuhr. Durch den Aufprall verlor der Sprinter sein gesamtes Dach und geriet ins Schleudern. Er prallte dann gegen einen weiteren Lkw auf der linken Spur und kam schließlich zum Stehen. Der Fahrer des Sprinters wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von Ersthelfern befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Die linke Spur wurde etwa eine Stunde nach dem Unfall wieder freigegeben. Es bildete sich ein langer Stau, der bis zu zehn Kilometer lang war. +++ Mehr Blaulichtberichte auf unserer Blaulichtseite - osthessen112.

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.