Schließung von Goodyear – Entscheidung mit enormer Tragweite

Florian Wehner: Zusagen der Unternehmensleitung vertraut

Zuallererst ist festzuhalten, dass es sich um eine Entscheidung mit enormer Tragweite für unsere gesamte Region handelt. „Vor allem aber ist es sehr tragisch für die zahlreichen Mitarbeiter, die zum Teil seit Jahrzehnten für das Unternehmen tätig sind. Diese Menschen haben den Zusagen der Unternehmensleitung vertraut und sind nun bitter enttäuscht worden. Auch unser Mittelstand ist massiv betroffen. Sehr viele kleine und mitteständische Unternehmen (KMUs) unterhalten langjährige Geschäftsbeziehungen zu Goodyear“, so Florian Wehner – Vorsitzender MIT-KV Fulda

Man muss ehrlicherweise sagen, dass es bei weltweit operierenden Konzernen selten große Loyalität zu einzelnen Standorten und Mitarbeitern gibt. Am Ende geht es immer nur um Produktivität und kurzfristige Gewinne. Mit den aktuellen Standortbedingungen für den Wirtschaftsstandort Deutschland wird es eine weitere Beschleunigung dieser Entwicklung geben. Thomas Hering (MdL) unterstreicht dies: „Es geht um Attraktivität des Produktions- und Wirtschaftssandorts Deutschland. Wir sind darüber hinaus gut beraten, auf einen starken Mittelstand zu setzen und unsere teils familiengeführten Unternehmen in diesem Sinne nicht noch mehr zu belasten, sondern in ihrer Entwicklung zu fördern.“ Trotz dieser schwierigen Voraussetzungen ist die Denkweise bei uns im Mittelstand nämlich immer noch eine andere. Hier wird noch in Generationen statt in Quartalsergebnissen gedacht. Auch die Verbundenheit zwischen den Unternehmern und ihren Mitarbeitern ist eine andere. „Der Mittelstand bringt die Arbeit zu den Menschen. Davon profitiert der Landkreis Fulda insbesondere durch die Schaffung von Arbeitsplätzen jenseits des Oberzentrums Fulda“, ergänzt auch Sebastian Müller (MdL).

Hier sehen wir auch eine Chance in dieser für alle Beteiligten extrem schwierigen Lage. Die Wirtschaft leidet seit Jahren unter einem großen Fachkräftemangel. Unsere KMUs suchen händeringend qualifiziertes Personal. Erste Unternehmen haben bereits signalisiert, dass sie sich vorstellen könnten, Mitarbeitern von Goodyear eine berufliche Perspektive zu bieten. So können wir zumindest versuchen – gemeinsam als Region – gestärkt aus dieser herausfordernden Situation zu gehen.