Rasdorfer Adventsweg steht Besuchern offen

Er ist frei zugänglich und abends bis 22 Uhr beleuchtet

Mit der Segnungsfeier mit Pfarrer Ulrich Piesche und unter Mitwirkung des Kindersingkreis wurde der Rasdorfer Adventsweg eröffnet. Fotos: wim

Der Rasdorfer Adventsweg kann wieder besucht werden. Am 1. Adventssonntag wurde er feierlich eröffnet. Er ist frei zugänglich und abends bis 22 Uhr beleuchtet. Fleißige Helferinnen und Helfer unter Leitung von Theo Lenz haben zum 7. Mal den Adventsweg auf dem Anger der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf aufgebaut. Eine außerordentlich große Zahl von Gästen sowohl aus Rasdorf als auch dem Umland und Thüringen waren zur Eröffnung am 1. Adventssonntag gekommen. Die beginnende Dunkelheit, Schnee und der sternklare Himmel schafften eine winterlich besinnliche Atmosphäre.

Initiator Theo Lenz begrüßte Pfarrer Ulrich Piesche, Bürgermeister Jürgen Hahn sowie den Kindersingkreis (Leitung Stephanie Hardegen, Jacqueline Mathes). Er dankte der Gemeinde für die Bereitstellung des Platzes und Material für den Wegebau, damit man trockenen Fußes die 10 Tafel und insgesamt 14 Stationen besuchen könne, so der Initiator. Neu sei, dass jede Tafel mit einem QR-Code versehen sei auf dem zusätzlich meditative Text und Musik hinterlegt seien. Mit den Liedern „Macht die Tür auf und Eins, zwei, drei, vier Weihnachten steht vor der Tür“ stimmte der Kindersingkreis auf die Segnung des Adventsweges ein. Nach einem meditativen Text zum Advent, gelesen von Nadine Lenz und dem Segensgebet von Pfarrer Ulrich Piesche ging dieser mit den Messdienerinnen und Messdiener entlang der einzelnen Stationen und Figurengruppen und segnete diese mit Weihrauch und Weihwasser. Natürlich durfte das gemeinsam gesprochene „Vater unser“ nicht fehlen.

Zum Schluss wies Theo Lenz darauf hin, dass man mit einer Weihnachtsbaumpatenschaft die Beschaffung der 50 Weihnachtsbäume, die den Adventsweg säumen, finanziell unterstützen könne. Spendenquittungen seien auf Wunsch möglich. Weiter Aktionen auf dem Rasdorfer Adventsweg sind am 06.12. um 17 Uhr die Ankunft des Nikolaus und der Lebendigen Adventskalender, am 10.12. um 17.30 Uhr kann das Friedenslicht in Empfang genommen werden, am 17.12. um 15 Uhr gibt es ein Offenes Singen mit allen Anwesenden und am 07. 01.2024 werden um 11.30 Uhr die Sternsinger vom Adventsweg ausgesandt. +++ wim