Projektchor „Der Chor“ begeisterte zwei Gemeinden

Tann/ Hilders. Es war ein imposantes Bild, das der Projektchor „Der Chor“ am vergangenen Wochenende abgab: fast 90 Menschen, deren Gemeinsamkeit in der Freude des Singens bestand, haben zwei Gottesdienste mit dem gestaltet, was sie in innerhalb von drei Wochen erarbeitet hatten. Beeindruckt war jedoch nicht nur das Auge, sondern vor allem das Ohr, denn das Ergebnis konnte sich nicht nur sehen, sondern vor allem hören lassen.

Mit Thomas Nüdlings „Gloria“ und „Sanctus“ aus der „Missa canonica“, dem betörenden Segenslied „And wherever you go“ von Douglas E. Wagner und Marco Frisinas bekanntem „Jesus Christ, you are my life“ verlieh „Der Chor“ der katholischen Messe in der Pfarrkirche St. Bartholomäus Hilders und dem evangelischen Gottesdienst in der Stadtkirche Tann große Lebendigkeit. Zu dieser Lebendigkeit trug vor allem die kleine Band bei, die die Sängerinnen und Sänger in ihrer Freude unterstützte und begleitete.

Da „Der Chor“ nicht nur musikalisch und vor Ort wirkt, sondern über all diese Facetten auch hinaus, hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration „Der Chor“ in sein diesjähriges Förderprogramm aufgenommen. So kann das familienfreundliche, interkonfessionelle und damit integrative Angebot in Chorform auch in Zukunft aufrecht erhalten und fortgeführt werden. Das nächste Projekt soll im Januar 2015 starten. +++ fuldainfo