Polizeireport: 87-jährige verwechselt Gas und Bremse

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

Am Freitag, 15.11.2019, um 13:39 Uhr ereignete sich in Petersberg, in der Rabanus-Maurus-Straße 54 ein Verkehrsunfall, bei dem die 87-jährige Unfallverursacherin schwer verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 15.500 EUR entstand. Die 87-jährige Audi-Fahrerin aus Fulda befuhr hinter drei vor ihr fahrenden Fahrzeugen die Rabanus-Maurus-Straße in Richtung Petersberger Straße. Aus Unachtsamkeit erkannte sie die Verkehrssituation zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr verkehrsbedingt abbremsen mussten. Vermutlich verwechselte sie dann auch noch Gas und Bremse (Automatikfahrzeug) und fuhr ungebremst auf das vor ihr stehende Fahrzeug auf. Durch den Aufprall wurde die 87-jährige Unfallverursacherin so schwer verletzt, dass sie stationär im Klinikum Fulda aufgenommen wurde. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Hilders: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

Ein 10-jähriges Mädchen, afghanischer Herkunft wurde am Freitag gegen 19:15 Uhr durch einen Verkehrsunfall schwerverletzt. Die 10-jährige befand sich mit ihrer Familie in einer Personengruppe auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen. Alle befanden sich ordnungsgemäß auf dem Gehweg des Brembacher Weges in der Ortslage von Gersfeld. An der Einmündung Brembacher Weg/ Am Kreuzgarten muss sich die 10-jährige an der Spitze der Personengruppe befunden haben, als ein führerloser Pkw, Opel Astra, über den dortigen Gehweg rollend, das Kind erfasste und dabei dessen rechtes Bein überrollte. Hierbei erlitt das Kind eine Fraktur des rechten Unterschenkels. Ermittlungen ergaben, dass ein 58-jähriger aus der Gemeinde Ebersburg seinen Pkw etwa 30 Meter oberhalb der Straße „Am Kreuzgarten“ auf der abschüssigen Straße geparkt hatte und hierbei offensichtlich sein Fahrzeug nicht ausreichend gegen ein Wegrollen abgesichert hatte. Glücklicherweise muss die Rollgeschwindigkeit des führerlosen Pkw nicht sehr hoch gewesen sein, so dass trotz der Unterschenkelfraktur, nicht noch schwerere Verletzungen entstanden sind. An dem unfallverursachenden Pkw und einer angrenzenden Hecke entstand geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Vor Ort waren ein RTW und Notarzt eingesetzt. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!