Motorradfahrer prallt frontal in Kleinbus

Die Bundesstraße war voll gesperrt

Frontal in Kleinbus geprallt. Fotos: Philipp Weitzel

Alsfeld. Ein 49-jähriger Motorradfahrer aus dem Rhein-Main-Gebiet ist am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall nahe Alsfeld lebensbedrohlich verletzt worden. Laut Polizeiangaben prallte er auf der Bundesstraße 62 zwischen Eifa und Lingelbach frontal in das Kleinbus-Gespann eines 50-jährigen Fahrers aus Kirtorf. Das Motorrad wurde bei dem Aufprall in zwei Teile zerrissen, der Kleinbus samt Anhänger schleuderte in den Straßengraben. Auf der Bundesstraße verteilte sich über 50 Meter ein Trümmerfeld.

Zwei Rettungsteams, die Besatzung des Alsfelder Notarzteinsatzfahrzeuges sowie die Crew des ADAC-Rettungshubschrauber 28 aus Fulda versorgten die Verunfallten. Der Motorradfahrer wurde per Rettungshubschrauber in eine Marburger Klinik geflogen, der Kleinbusfahrer per Rettungswagen in das Kreiskrankenhaus nach Alsfeld.

Mehrere Streifen der Polizeistation Alsfeld nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache auf, durch die Staatsanwaltschaft wurde zudem ein Gutachter entsandt. Laut ersten Polizeiangaben ereignete sich der Unfall bei einem Überholmanöver. Die Bundesstraße war voll gesperrt. +++ pw

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!