Mischak empfängt IHK und Kreishandwerkerschaft

Jahresgespräch im Kreishaus

Dr. Jens Mischak (von links), Erster Kreisbeigeordneter und Wirtschaftsdezernent, hatte zum Jahresgespräch Mark Philippi, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses, Kreishandwerksmeister Edwin Giese (rechts) und Andrea Ortstadt von der Wirtschaftsförderung zu Gast. Foto: Vogelsbergkreis / C.Lips

Anstehende Termine, Vorhaben, Unwägbarkeiten, Chancen und all das, was im anstehenden Jahr wichtig ist, war bei einem Termin im Kreishaus auf der Tagesordnung. Vor allem standen die Herausforderungen im Vordergrund: Zentrale Themen waren dabei etwa der spürbare Fachkräftemangel und sich verändernde Rahmenbedingungen, die Industrie und Handwerk beanspruchen. Zur Sprache kam in diesem Zusammenhang das Anfang des Jahres in Kraft getretene Gebäudeenergiegesetz, das erheblichen Schulungs- und Personalaufwand für die Betriebe bedeutet. Vor diesem Hintergrund besonders erfreulich: „Es ist gelungen, ab dem Schuljahr 2024/2025 die Wiedereinrichtung des Fachbereichs Sanitär/Heizung/Klima an der Max-Eyth-Schule zu erreichen. Mit der Wärmewende vor der Brust ist das eine wichtige Zukunftsbranche. Schön, dass wir die Fachkräfte von morgen hier bei uns im Vogelsbergkreis ausbilden können“, unterstrich Dr. Mischak abschließend im Rahmen des Arbeitsgesprächs in der Kreisverwaltung. +++ pm