Main-Kinzig-Kreis: 354 Ehrenamtskarten überreicht

Gelnhausen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat insgesamt 87 Ehrenamtskarten an engagierte Bürgerinnen und Bürger überreicht. Damit hat der Main-Kinzig-Kreis über die Ehrenamtsagentur mittlerweile 5.333 Ehrenamtskarten ausgehändigt. 234 Sponsoren aus dem Kreisgebiet unterstützen die Ehrenamtsagentur und bieten besondere Vergünstigungen an.

„Mehr als 210.000 Mitglieder in mehr als 3.000 Vereinen und Institutionen im Main-Kinzig-Kreis bringen eine von der öffentlichen Hand nicht bezahlbare Leistung“, zollte Susanne Simmler in ihrer Ansprache allen ehrenamtlich Tätigen großen Respekt. Die qualifizierte Arbeit der Feuerwehren, Rettungsorganisationen und der sozialen Verbände sei quasi unbezahlbar, hob Simmler hervor. Die Arbeit der Vereine mit Kindern und Jugendlichen im kulturellen, sportlichen und musischen Bereich sei gar nicht hoch genug einzuschätzen. „Allein die Zahlen des heutigen Abends sind beeindruckend“, machte die Sozialdezernentin deutlich. Die 87 auszuzeichnenden Personen hätten im vergangenen Jahr insgesamt rund 34.117 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Es sei ihr ein persönliches Anliegen, die ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen, betonte die Erste Kreisbeigeordnete. Sowohl durch Zuschüsse, als auch durch Beratungen und beispielsweise die kostenlose Nutzung der kreiseigenen Hallen und Sportanlagen honoriere der Main-Kinzig-Kreis die Arbeit der Ehrenamtlichen. Die Ehrenamtsagentur sei die zentrale Anlaufstelle im Main-Kinzig-Forum. Hier bekämen ehrenamtlich Tätige Rat und Unterstützung bei allen Fragen zu ihrer Arbeit. „Ich freue mich über jede Bürgerin und jeden Bürger, der sich aktiv einbringt und unseren schönen Main-Kinzig-Kreis noch attraktiver macht“, so Simmler. Die Ehrenamtskarte im Main-Kinzig-Kreis können Personen erhalten, die seit einem Jahr mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig sind und keine Vergütungen für ihre Tätigkeit erhalten.

Die Ehrenamtskarten erhielten: Bad Orb: Gudrun Bellinger, Andrea Blum, Marianne Flick, Rolf-Werner Glaser, Marlies Kalweit, Karin Walter Bad Soden-Salmünster: Sabine Buschmann, Monique Klingel Biebergemünd: Heidi Desch, Britta Lesny Birstein:Sieglinde Heerd, Tamara Möller Brachtal: Sabrina Eberhardt, Thomas Georg, Thomas Grauel, Helmut Höhn, Maximilian Kröll, Brit Leuschner Bruchköbel: Karola Schäfer Freigericht: Hilde Klein , Dieter Kleinhens, Sven Krebs, Kurt-Peter Lesny, Silke Ludwigs, Inessa Majunke, Gisela Michalk, Dietmar Reus, Gertrud Reus, Ulrike Ritzel, Tobias Wolf Gelnhausen: Anni Elsbeth Brünner, Ursula Cichon, Jens Kraft, Laura Rabenau, Maria Zaide Schmelzer, Wolfgang Schmidt, Barbara Seidenthal, Mario Wenzel, Marcel Woestendiek, Torsten Woestendiek Gründau: Julia Wagner, Lothar Wagner Hammersbach: Kevin Kowatsch Hanau: Birgit Bär, Markus Heuser, Bogdan Kolesnikov, Wolfgang Marozsan, Joachim Nickel, Luigi Lodovico Pelosi Hasselroth: Bernd Frank Langenselbold: Andreas Clement Linsengericht: Michael Braun, Christopher Desch, Roswitha Reuter Maintal: Christiane Hack, Roland Rehfeld, Ute Rehfeld Neuberg: Christine Burkhard, Doris Holzapfel, Andrea Hueller Nidderau: Volker Bernard, Christian Ohl Rodenbach: Iris Vanessa Geiborg, Doris Viakofsky Ronneburg: Aileen Lommatzsch, Angelika Sommer, Felix Waitz, Hanna Zimmer Schlüchtern: Annette Bernhard, Elisabeth Bohnert, Brigitte Peitzmann, Markus Spahn Schöneck: Corina Reinmann Steinau a. d. Straße: Jannick Herber, Meinolf Hergenröder, Stefan Hergenröder, Irmhild Lamm, Christopher Lang, Michael Naumann Wächtersbach: Elisabeth Altenhof, Beatrix Appel, Luise Dieter, Rimma Hofmann, Katja Magnon, Erhard Raschke, Sabrina Schneider, Siegfried Weigel. +++ fuldainfo