Junge Union Fulda West zu Besuch in Windischgarsten

Partnergemeinde von Großenlüder

Der Windischgarstener Bürgermeister Michael Eibl empfängt den Initiator Alexander Kluge, den JU-Fulda-West Vorsitzenden Laurenz Martin, die Großenlüderer Gemeindevertreterin Kristin-Marie Reinhardt sowie den JU-Bezirksvorsitzenden Lukas Kaufmann aus Landenhausen (v.l.). Foto: Kaufmann

Ein kurzer Anruf von Alexander Kluge, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Fulda West, beim Bürgermeister der Gemeinde Windischgarsten genügte und sofort wurde man von der Partnergemeinde Großenlüders eingeladen: Eine neunköpfige Abordnung der JU reiste nach Oberösterreich, wo sie vom dortigen Bürgermeister Michael Eibl herzlich im Rathaus empfangen wurde.

Dabei betonte die Großenlüderer Gemeindevertreterin Kristin-Marie Reinhardt, wie intensiv und rege sich insbesondere die Vereine der beiden Partnergemeinden immer wieder gegenseitig besuchen: „Die seit 1973 bestehende Partnerschaft von Großenlüder und Windischgarsten wurde einst vom ehemaligen CDU-Gemeindevertreter Richard Keller initiiert“, erklärte Reinhardt.

Neben den politischen Gesprächen mit dem Landesvorstand der jungen Österreichischen Volkspartei fand auch kultureller Austausch statt, denn auf dem Wochenmarkt verkauften die Vertreter der JU heimischen Schwartenmagen und Stracke, Apfelwein sowie Schlitzer Schnäpse. Zudem wurde der Wurbauerkogel bestiegen und an einem Böhmischen Abend des heimischen Musikvereins teilgenommen. Am Sonntag besuchte man den Gottesdienst sowie das Hinterstoder Skigebiet mit der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke.

Windischgarsten liegt im Süden Oberösterreichs, umrahmt von den beeindruckenden Bergen der Hallermauern und des Sengsengebirges. Der Luftkurort Windischgarsten bildet dabei das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!