Jochen Stürz neuer Geschäftsführer der F.C. Nüdling

Stürz vertritt die Geschäftsleitung nun gemeinsam mit Bernhard Pilz

Dr.-Ing. Jochen Stürz (links) ist seit 1. Januar 2024 neuer Geschäftsführer der F.C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH & Co. KG, hier zusammen mit Bernhard Pilz (rechts), geschäftsführender Gesellschafter der Holding. Dr. Stürz folgt damit auf Thomas Zentgraf, der sich sukzessive aus der FCN-Führungsebene zurückzieht. (v.l.) Foto: FCN

Dr.-Ing. Jochen Stürz ist seit 1. Januar 2024 neuer Geschäftsführer der F.C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH & Co. KG. Er folgt auf Thomas Zentgraf, der sich nach und nach aus der FCN-Führungsebene zurückzieht. Ende 2023 hatte Zentgraf den Posten des Geschäftsführers abgeben, bleibt aber dem Fuldaer Unternehmen bis Mitte des Jahres in verantwortlicher Position erhalten.

Stürz vertritt die Geschäftsleitung nun gemeinsam mit Bernhard Pilz, der zudem geschäftsführender Gesellschafter der Holding ist. Stürz möchte unter anderem die Nachhaltigkeit der FCN-Produkte in den Fokus stellen. „Es geht um langlebige Produkte mit geringen CO2-Emissionen im Herstellungsprozess“, so Dr. Stürz. Auch der Ausbau des seriellen Wohnungsbaus zur Bekämpfung des aktuellen Wohnungsnotstandes sei ihm ein großes Anliegen. In Sachen Zusammenarbeit im Team bei FCN ist der neue Geschäftsführer davon überzeugt, „dass eine kollegiale Verbundenheit die Weiterentwicklung der Menschen im Unternehmen fördern und damit auch den Erfolg des Unternehmens steigern wird“.

Dr. Jochen Stürz hat ein Studium des Bauingenieurwesens absolviert und anschließend am Lehrstuhl für Massivbau von Professor Dr.-Ing. Ekkehard Fehling in Kassel im Mauerwerksbau promoviert. Dr. Stürz bringt langjährige Berufserfahrung in der Branche mit, unter anderem in den Bereichen Tragwerksplanung, Brandschutz und Bauphysik. Für den ehemaligen Leiter der Bauabteilung eines Handelsunternehmens sind die Steuerung von Großprojekten sowie die Führung von Teams kein Neuland. Der 50-Jährige, der mit seiner Frau und drei Kindern in Wartenberg-Angersbach lebt, war vor seinem Wechsel in die Geschäftsführung bereits fast vier Jahre Bereichsleiter Systemrohbau bei der F.C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH & Co. KG.

Thomas Zentgraf, der seit 1993 die Sparte Fertigteiltechnik im Unternehmen „sehr erfolgreich verantwortet hat“, so Pilz dankend, konzentriere sich nun auf ein aktuell ebenfalls sehr wichtiges Thema: den Lärmschutz. Zentgraf war zunächst Geschäftsbereichsleiter und Prokurist, von 2014 bis 2023 dann Geschäftsführer der Gesellschaft. +++ pm