Inflation: Preise im Februar unverändert

Preisverfall bei Energie hält aber weiter an

Wiesbaden. Die Inflationsrate in Deutschland wird sich im Februar 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat voraussichtlich nicht verändern. Gegenüber dem Vormonat Januar steigen die Preise hingegen um 0,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Der Preisverfall bei der Energie hält aber weiter an: Waren die Energiepreise im Dezember noch um 6,5 und im Januar um 5,8 Prozent gesunken, beträgt das Minus im Februar 8,5 Prozent. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen im Februar um 0,8 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit. Im Januar 2016 hatte die Inflationsrate noch bei 0,5 Prozent gelegen. Die Europäische Zentralbank verfolgt ein Inflationsziel knapp unterhalb von zwei Prozent. +++ fuldainfo