Grundstein für Bauprojekt „Stadttor Pacelliallee“ gelegt

Gebäude in L-Form mit sieben Geschossen und 56 Wohnungen

Daniel Schreiner (Stadtbaurat Stadt Fulda), Burkhard Bingel (Vorstand Administration des Klinikums Fulda), Horst Habermehl (Vorstandsmitglied Sparkasse Fulda), Christian Wedler (Geschäftsführer GWH Bauprojekte), Dr. Heiko Wingenfeld (Oberbürgermeister Stadt Fulda), Uwe Marohn (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Fulda und Alireza Nikkah (Projektleiter GWH). Foto: StadtFulda

Im Beisein von Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Christian Wedler, Geschäftsführer der GWH Bauprojekte GmbH, Uwe Marohn, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Fulda, Burkhard Bingel, Vorsitzender des Klinikums Fulda sowie projektbeteiligten Planern und bauausführenden Unternehmen fand heute die Grundsteinlegung für 56 Wohnungen, einer Gewerbeeinheit und Parkplätzen in der Pacelliallee in Fulda statt.

Im Rahmen der städtebaulichen Ergänzungsbebauung auf einem ehemaligen Parkplatzgrundstück entstehen auf einer Grundstücksfläche von rund 2025 m² ein Gebäude in L-Form mit sieben Geschossen und 56 Wohnungen mit insgesamt 2100 m² Wohnfläche, ein Gewerbeobjekt mit 95 m² für eine Sparkassen-SB-Station und 28 KfZ-Stellplätze. Die 45 Mikroapartments, zehn Zweizimmerwohnungen und eine Dreizimmerwohnung nach dem Entwurf von Haber Turri aus Frankfurt, welche durch das Büro Wenzel und Bornmann Architekten aus Kassel ab Leistungsphase 5 der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) weiterentwickelt wurden, sind zwischen ca. 25 Quadratmeter bis ca. 59 Quadratmeter groß und verfügen weitestgehend alle über eine Loggia oder Terrasse. Der Energiestandard entspricht dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) und alle Wohnungen sind über einen Aufzug erreichbar.

Der Neubau wurde bereits an die Sparkasse Fulda verkauft. Die Sparkasse beabsichtigt die dauerhafte Vermietung des Gebäudes an das gegenüberliegende Klinikum, das für ihr Personal mit Zweitwohnsitzbedarf bzw. Auszubildende kleine und günstige Appartements benötigt. Fuldas OB Dr. Heiko Wingenfeld betonte bei der Grundsteinlegung: „Das Vorhaben ist ein echtes Gemeinschaftswerk von GWH, Klinikum, Sparkasse und Stadt Fulda, das insbesondere für Auszubildende und Studierende des Klinikums eine fußläufig gut erreichbare Wohnalternative schafft. Insofern steht das Projekt auch für Nachhaltigkeit durch kurze Wege.“

Das Projekt in der Pacellieallee in Fulda wird von der GWH Bauprojekte GmbH im Auftrag der GWH Wohnungsgesellschaft realisiert. Als Tochterunternehmen der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen, dem wohnungswirtschaftlichen Kompetenzzentrum der Helaba-Immobiliengruppe, legt die GWH Bauprojekte GmbH als Bauträger und Projektentwickler den Fokus auf innovative Wohnprojekte an wachstumsstarken Standorten. +++ pm